Prinz Ingo I. und Prinzessin Siggi I. regieren in der Session 2023 die Westumer Narrenschar

Während am Samstagabend in der Emsdettener City weihnachtliche Stimmung herrschte, ging es in der Kleingartenanlage am Brookweg eher närrisch und weniger besinnlich zu. Die Westumer kürten dort ihr neues Saalprinzenpaar: Prinz Ingo Fohrmann und Prinzessin Siggi Willermann freuen sich auf eine aufregende und bunte Session in Dottland.

Noch vor der Kür des Stadtprinzenpaares geben damit die Westumer als erste Gesellschaft ihr neues Saalprinzenpaar bekannt. Allerdings dauerte es unerwartet lange, bis Zeugwart Marcus Elting am Samstagabend verkünden konnte: „Herr Präsident, die Mütze passt!“.

„Zwischenfall“ verzögert Prinzenkür

Gerade wollte Stefan Lüke als Präsident des Westumer Karnevalscomitees damit beginnen, den offiziellen Teil der Prinzenkür einzuleiten, als Andrea Wolters als Präsidentin des neuen Elferrates unterbrach: „Es gab einen kleinen Zwischenfall, wir brauchen draußen mal ein paar starke Männer und Frauen!“. Beim Wenden hatte sich der Pizzawagen (kein kleiner PKW eines Lieferdienstes, sondern ein größeres Gefährt, das heute als ‚Food Truck‘ bezeichnet wird), der zuvor die Partygäste verpflegt hatte, festgefahren. Mit dem Heck auf dem tiefer liegenden Fußweg, hing der linke Vorderreifen in der Luft.

Mithilfe des neuen Elferrates und vor allem durch den Prinzen in spe stand der Kraftwagen nach einigen Minuten wieder fest auf der Straße und verließ unter Beifall den Brookweg.

Jetzt kommt eine gute Zeit

Beifall gab es dann wenig später umso mehr, als Marcus Elting nach mehreren anprobierten Mützen tatsächlich ausrief: „Herr Präsident, die Mütze passt!“. Da strahlte auch Prinzessin Sigrid, obwohl die zunächst sehr überrascht war, als Prinz Ingo ihr offenbarte, dass er Prinz in Westum werden möchte. Prinz Ingo: „Wir haben uns geschworen: In guten wie in schlechten Zeiten. Und jetzt kommt auf jeden Fall eine gute Zeit!“ Den Karneval in Westum kennen beide seit einigen Jahren als Teil einer Fußgruppe im Rosenmontagsumzug – dem ‚Bollerwagenclub‘. Aus dieser Fußgruppe kommt auch ein Teil des neuen Elferrates, aber auch Mitglieder anderer Emsdettener Schützenvereine sind neben Gästen aus Ostfriesland und Moers mit an Bord. Beruflich ist Prinz Ingo viel auf der Straße unterwegs – als Kraftfahrer bei BOS. Prinzessin Sigrid arbeitet als Produktionsassistentin bei DHL. Neben der Freude am Karneval feiern verbindet die beiden auch ein gemeinsames Lieblingsreiseziel: Ägypten.

Prinzenlied macht Stimmung

„Westum, Glitzer, Zauberwelt – das ist das, was uns gefällt“ lautet das Motto des frisch gekürten Westumer Prinzenpaares. Auch ein eigenes Prinzenlied nahm der Elferrat im Studio von Walter Zurbrügg auf – gesungen auf die Melodie von ‚Westerland‘ von den Ärzten. Samstagabend war es mehrfach zu hören, bis in die frühen Morgenstunden ging die Party im Anschluss an die Prinzenkür. Der Vorstand der Westumer und das Westumer Karnevalscomitee waren sich im Anschluss einig: Mit dieser Truppe werden wir in der Session 2023 eine Menge Spaß in Westum haben!

Westumer Weihnachtsmarkt 2022

Emsdetten. Alle Jahre wieder laden die Westumer ihre Mitglieder, Freunde und Sponsoren zum Weihnachtsmarkt am und im Vereinsheim ein. Die vorbereitenden Arbeiten sind erledigt, damit am kommenden Samstag, 26. November, die heimelige Veranstaltung um 15 Uhr eröffnet werden kann. Höhepunkt am Samstag ist um 17.30 Uhr der Besuch des Nikolaus. Der heilige Mann hat versprochen, für jedes Kind eine kleine Überraschung mitzubringen- Voranmeldungen nimmt Marcel Schnückler und Ruf 0176/62 74 76 77 entgegen.

Leckereien vom Grill, gebratene Champignons und Kartoffelspieße werden am Samstag zur Stärkung der kleinen wie auch großen Besucher angeboten. Am Sonntag gibt es Wildspezialitäten, eine Kuchentheke sowie frisch gebackene Waffeln.

An beiden Tagen bieten die Westumer leckeren Glühwein, heißen Kakao, weihnachtliche Schnapsbrände sowie auch kühle Getränke an. Abgerundet wird die zweitägige Veranstaltung durch weihnachtliche Verkaufsstände und ein Kettenkarussell für Kinder an.

“Westum verzaubert die Welt” – Die Weichen für Karneval sind gestellt!

Eine Woche vor dem 11.11. kamen in ihrem Vereinsheim die aktiven Karnevalisten der Westumer zusammen, um die Weichen für die kommende Session zu stellen. Mit dem neuen Sessionsmotto „Westum verzaubert die Welt“ steht einem zauberhaften Karnevalsfest nichts mehr im Wege.

So ausgelassen wie 2019 möchten die Westumer auch 2023 endlich wieder feiern können.

Die wichtigste Nachricht überbrachte Stefan Lüke als Präsident des Westumer Karnevalscomittees direkt zu Beginn der Versammlung: „Wir haben ein neues Prinzenpaar und auch der neue Elferrat steht in den Startlöchern“. Das musste den Anwesenden zunächst an Informationen reichen, bis zur Prinzenkür am 3. Dezember wird es allenfalls Spekulationen aber eben noch keine offizielle Aussage über das zukünftige Oberhaupt der Westumer Narrenschaar geben. Informationen gab es dafür aus anderen Bereichen: Der Wagenbau trifft sich in Kürze zur Versammlung und hat auch schon erste Ideen für die Umsetzung des Mottowagens für den Rosenmontagszug. Diesen werden die Westumer im kommenden Jahr neben dem Spielmannszug mit vier Fußgruppen bereichern. Dazu zählen neben dem Elferrat drei treue Stammfußgruppen der Westumer: Der Bollerwagenclub, die Schlösserbrüder und „De dülle Tipp – Olé“. Bis zum Rosenmontag stehen nach der Prinzenkür am 3. Dezember aber noch zahlreiche andere Termine im Kalender der Karnevalisten:

  • Am 22. Januar nehmen die Westumer am Münsterland-Biwak in Sinningen teil.
  • Am 5. Februar findet ab 11:11 Uhr der Kartenvorverkauf für die Närrische Sitzung der Westumer im Vereinsheim an der Schüttenrode statt. Hier werden außerdem wieder die reservierten Tische für den Frühschoppen am Karnevalssonntag bezahlt.
  • Am 10. Februar findet das Westumer Ordensfest statt, der Ort wird noch bekannt gegeben.
  • Am 12. Februar findet der Kinderkarneval im Westumer Vereinsheim statt. Das Kinderkarnevalscomittee ist bereits fleißig in die Planungen eingestiegen.

Daneben ist auch der Verkauf der KGE-Zeitung „Dettsk Düörgemös“ ein wichtiger Punkt im Kalender. Hier regten Nadine Löbbel und Sandra Ortmeier an, zusätzliche Clownkostüme anzuschaffen. Außerdem soll künftig auch das vereinseigene Karnevalsmagazin „Kasematuckels Klatsch und Tratsch“ mit verteilt werden – die gedruckte Auflage wird entsprechend nach oben angepasst. Apropos Kasematuckel: Das Karnevalsmaskottchen der Westumer wird in diesem Jahr 10 Jahre alt. Das freut besonders Zeichner Jörg Erke, der auch schon den kommenden Sessionsorden der Westumer fertig entworfen hat.

Zum Karnevalswochenende selbst konnte WKC-Präsident Stefan Lüke auch einige Infos mitteilen: Für Mitglieder und aktive Westumer wird es wieder Armbändchen gegen einen kleinen Obolus geben, der anschließend für ein soziales Projekt gespendet wird. Einige Anpassungen nehmen die Westumer in ihrer Festhalle vor: Die Garderobe wird an anderer Stelle organisiert, damit die Bühne weiter nach hinten rücken und den Halleninnenraum noch etwas vergrößern kann.

Das Kölsche Urgestein “Filue” wird 2023 in Westum bei der Närrischen Sitzung auftreten. Foto: Filue

Mit „Filue“, einem echt Kölschen Urgestein steht außerdem bereits der erste Akteur für die Närrische Sitzung der Westumer am Karnevalssamstag fest. Aus der Feder dieser Band stammt u.a. der Hit „Ich hab‘ 3 Haare auf der Brust“, den später Bernd Stelter noch bekannter machte. „Die Sitzung wird viel Musik aber auch gute Comedy umfassen“, erklärte Lüke. Für die aktiven Karnevalisten klang das schon ganz zauberhaft – das Sessionsmotto könnte also kaum passender sein. Das gesamte Programm der Närrischen Sitzung werden die Westumer zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Das Ziel sind zwei neue Vereinsfahnen

Zwei neue Vereinsfahnen möchte die Westumer Schützengesellschaft im Jahre 2026 der Öffentlichkeit präsentieren. Darauf verständigten sich die Mitglieder während einer außerordentlichen Generalversammlung am vergangenen Freitag im Vereinsheim. „Der Festausschuss hat fast vier Jahre Zeit, die  entsprechenden Weichen zu stellen und Sponsoren zu suchen“, erklärte Konrad Eilers, der dem Festausschuss zur Fahnenweihe im Jahre 1995 angehört hatte. Das Projekt müsse so umsetzt werden, dass die Vereinskasse nicht belastet werde, machte er deutlich.

Gut besucht war die außerordentliche Mitgliederversammlung in unserem Vereinsheim an der Schüttenrode.

Vorsitzender Maik Bothe hatte die gut besuchte Versammlung eröffnet und gleich Positives zu berichten: „15 neue Mitglieder haben wir seit der letzten Generalversammlung aufgenommen. Fünf Personen sind ausgetreten und zwei langjährige Mitglieder verstorben. Momentan haben wir 428 Mitglieder.“

Gerätewart Marcus Jaeschke präsentierte den Mitgliedern die Fahnen, die ersetzt werden sollen. Schnell war klar, dass der Zustand wirklich sehr schlecht ist.

Der Zustand der beiden ältesten Fahnen der Gesellschaft sei schon schlimm, strich er heraus. Wenigstens eine neue Fahne müsse angeschafft werden, die zweite könne vielleicht noch einmal restauriert werden. Um zu zeigen, wie stark die Fahnen gelitten haben, präsentierte Gerätewart Markus Jaeschke den Anwesenden beide Banner. „Da wir keinen Grund haben, einen König anzuschaffen, benötigen wir auch in der Zukunft drei Fahnen“, machte Maik Bothe deutlich. Preise konnte er schon in etwa mitteilen: „Ersetzen wir eine Fahne, kostet uns das 10 000 Euro. Die Renovierung ist mit etwa 5000 Euro angesetzt.“

„Ziel muss es doch sein, zwei neue Fahnen anzuschaffen“, machte Konrad Eilers deutlich. Der neu zu wählende Festausschuss müsse diesen Auftrag bekommen. Stelle sich dann aber heraus, dass dieses Projekt nicht umzusetzen sei, könne nur eine Fahne angeschafft werden. Durch die Einnahmen bei der Fahnenweihe sei dann aber mit Sicherheit die Reparatur einer Fahne zu finanzieren“, erläuterte er den Anwesenden.

Ein erster Sponsor sei schon gefunden, berichtete Michael Ottenjann. Der hatte im Vorfeld mit verschiedenen Schützenbrüdern gesprochen und eine 19-köpfige Liste von Interessenten für den Feststausschuss zusammengestellt. Da sich keine weiteren Mitglieder meldeten, verständigten sich die Westumer auf eine Blockwahl. Die Fahnenweihe werden Chris Albers, Klaus Albers, Tim Albers, Heiner Beike, Aurelius Düsterbeck, Marcus Elting, Markus Frieling, Linus Greiwe, Manfred Hölscher, Stephan Kamp, Leon Klähn, Dietmar Lanvers, Michael Ottenjann, Thomas Pieper, Klaus Ruland, Robin Schenk, Marcel Schnückler, Andreas Wiese  und Marcel zur Mühlen vorbreiten.

Thomas Pieper gab sich optimistisch: „Wir werden es schon schaffen!“

Ein Wochenende im Zeichen der Gemütlichkeit

Westumer Schützen luden zum bayerischen Frühshoppen und Seniorentag

Emsdetten. Ein Wochenende im Zeichen der Gemütlichkeit – dies wurde von den Westumern am vergangenen Wochenende auf ganz unterschiedliche Weise zelebriert.

Stimmung wie auf dem Münchener Oktoberfest stand beim Frühshoppen auf der Tagesordnung.

Den Auftakt machte hierzu der bayerische Frühshoppen am Samstag, bei dem etwa 40 Mitglieder des Vereins samt Begleitung dem Münchener Oktoberfest mächtig Konkurrenz machten. Bei leckeren Spezialitäten und kühlem Bier wurde geschuckelt und getanzt was die Musik hergab. Auch einige Damen des Juniorenspielmannszuges, die ihrerseits auf Junggesellen-Abschiedstour waren, ließen es sich nicht nehmen für einen kurzen Abstecher vorbei zu schauen. An dieser Stelle richten die Westumer ein großes Dankeschön an Markus Frieling, der bei der musikalischen Gestaltung wieder einmal zu überzeugen wusste.

Bingo und gemütlich über alte Zeiten plaudern: die Senioren genossen Ihren Nachmittag bei der ältesten Schützengesellschaft der Stadt.

Der Sonntag stand dann voll und ganz im Zeichen der Senioren der ältesten Schützengesellschaft der Stadt. 30 von Ihnen sind der Einladung zu einem bunten Bingo Nachmittag, leckerem Kuchen und unterhaltsamen Gesprächen in das Vereinsheim an der Schüttenrode gefolgt. Die Westumer gratulieren allen Gewinnern des Bingos und bedanken sich an dieser Stelle bei dem Café Extrablatt, der Bäckerei Triffterter und Werning, der Metzgerei Tecklenborg für das sponsern der Preise sowie bei den Emsauenbläsern für die musikalische Untermalung des Nachmittags.

Die Emsauenbläser wussten beim Seniorentag musikalisch zu überzeugen.

Antreten 10.09.2022 Bundesfest

Liebe Schützenbrüder,

wir dürfen den neuen Kaiser Daniel Kortmann beglückwünschen.

Er hat als Vorstandsmitglied der Westumer Schützengesellschaft, aber als Hemberger Schütze, den Kaiserschuß im Deitmars Hof abgegeben und ist somit für die folgenden vier Jahre würdiger Kaiser der Vereinigten Schützengesellschaft Emsdetten.

Wir von der Westumer Schützengesellschaft beglückwünschen Daniel hierfür und unterstützen die Hemberger Schützengesellschaft mit unserer Gesellschaft bei dem Festumzug am Samstag, den 10.09.2022.

Somit ist, abweichend von der eigentlichen Planung, am Samstag, den 10.09.2022 um 16:00 Uhr, das Antreten der Gesellschaft nicht am Westfälischen Hof, sondern am alten Gasthaus Engel.

Wir bitten um Entschuldigung für etwaige Umstände und gratulieren Kaiser Daniel und Kaiserin Denise für Ihren neu errungenen Titel.

bayerische Wochen, Frühshoppen und Seniorentag im Vereinsheim

Die bayerischen Wochen finden ab dem 16. September im Veriensheim statt. Bildherkunft: Pixabay

Ab dem 16. September finden wieder die traditionellen bayerischen Wochen in unserem Vereinsheim an der Schüttenrode statt. Für 4 Wochen werden neben einem hellen Bier vom Fass auch wieder Brezen und Weißwürste (auf Vorbestellung) angeboten.

Highlight dürfte hier der bayerische Frühschoppen am Samstag, den 24.09., ab 11 Uhr mit zünftiger Musik sein. Ein leckerer warmer Schmankerl (Kartoffelpüree mit Sauerkraut, Leberkäse und kleine Haxen) wird für 16,50 € pro Person angeboten.

Eine Voranmeldung für das Essen zum Frühshoppen ist bis zum 17.09. bei Leon Klähn unter 0171 / 3388160 notwendig.

Am Tag drauf am 25.09. stehen die Senioren im Mittelpunkt des Vereinslebens. Bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen sind hier alle älteren Mitglieder herzlich ab 14:30 Uhr zu einem bunten Bingo-Nachmittag im Vereinsheim eingeladen.

Jubiläum Ahlintel

Liebe Schützenbrüder,

zum 200 Jubiläum der Ahlinteler Schützengesellschaft werden wir von den Westumern am Samstag, 27.08., am Sternmarsch teilnehmen und bitten hier um rege Teilnahme.

Treffen ist am 27.08.2022 um 14 Uhr in Schützenbekleidung direkt auf Hof Thalmann, Ahlintel 40 in Emsdetten.

Treffpunkt 5 – Hof Thalmann – Ahlintel 40 – Emsdetten

Weiterer Programmablauf:

14:00 UhrEintreffen der Gastvereine an den verschiedenen Treffpunkten in Ahlintel
14:45 UhrSternmarsch der Gastvereine zum Festplatz
15:30 UhrEintreffen der Gastvereine am Festplatz
17:30 UhrEventschießen an der Vogelstange
21:00 Uhröffentliche Party auf dem Festplatz mit den “SKY DOGS”, Oppa & die Schlagerenkel und DJ Markus. Eintritt Frei!