Manfred Rösner siegt beim offenen Doppelkopfturnier der Westumer Schützengesellschaft

Zum traditionellen offenen Doppelkopfturnier zu Ostern der Westumer Schützengesellschaft Emsdetten versammelten sich an Karfreitag insgesamt 40 Spielerinnen und Spieler in unserem Vereinsheim an der Schüttenrode. An 10 Tischen wurde in 3 Spielrunden der Sieger des Abends bestimmt.

Die Gewinner des offenen Doppelkopfturnieres der Westumer (v. l.): Klaus Beike, Manfred Rösner und Franz Heckmann.

Mit insgesamt 82 Punkten hatte Manfred Rösner am Ende das Beste Blatt auf der Hand. Ihm folgte mit 20 Punkten und somit insgesamt 62 Punkten Abstand Klaus Beike auf Platz 2. Dritter wurde mit 60 Punkten Franz Heckmann. Die drei konnten sich neben dem Wanderpokal auch über ein Preisgeld freuen da alle Einnahmen des Turnieres nach Abzug der Kosten unter den Erstplatzierten ausgeschüttet wurden.

An 10 Tischen wurde in 3 Spielrunden der Sieger des Abends bestimmt.

Doch auch für den Letztplatzierten hatte der 1. Vorsetzende sowie Turnierleiter Oliver Aupke noch ein besonderes Präsent parat: ein neues Doppelkopf-Kartenspiel um für das nächste Doppelkopf-Turnier am 27. Dezember bereits ein wenig trainieren zu können.

Den nächsten Turniersieger ermitteln die Westumer bereits in 2 Wochen: am 13. April wird das Schockenturnier ausgetragen. Einlass hierzu ist um 16 Uhr, Beginn um 17 Uhr im Vereinsheim an der Schüttenrode.

Familienduell im Titel um den Westumer Vereinsmeister im Dart

Mit einem besonderen Familienduell gingen am vergangenen Samstag die 23. Vereinsmeisterschaften der Westumer Schützengesellschaft im Dart zu Ende als im Finale Jochen Beike auf seinen Sohn Fabian traf. In einem spannenden Spiel war es dann dem Sohnemann vorbehalten den Pokal für den Vereinsmeister mit nach Hause zu nehmen und somit seinen Vater auf den 2. Platz zu verweisen. Platz 3 sicherte sich unter den 29 Teilnehmenden des Abends Jens Westers, Amateurmeister wurde Stefan Westers und den Titel als „Best Lady“ sicherte sich Ute Wienmeier. Das High Finish gelang Udo Schulte.

Die glückliche Sieger des Abends (v. l.): Jens Westers, Fabian Beike und Jochen Beike

Turnierorganisator und 2. Vorsitzender Marcel Schnückler bedankte sich im Namen des Vereins herzlich bei Jutta Wiemer und Klaus Beike, die auch in diesem Jahr wieder die spielerische Leitung des Turniers übernommen haben. Ebenso richtete er seinen Dank zum Gelingen des Abends an die Mitglieder die Ihre privaten Dartautomaten zur Verfügung gestellt haben sowie den amtierenden Königen, die den Pokal des Amateurmeister gespendet haben.

1925–2025    100 Jahre Westumer Kapelle

Festtag: 25. Mai 2025

Auszug aus dem Sitzungsprotokoll der Gemeinde Emsdetten aus dem Jahre 1924: 41 Interessenten unterzeichneten eine Eingabe an die Gemeindevertretung, anstelle der alten baufälligen Fronleichnamsstation an der Richardstraße (heute Amtmann-Schipper-Str.) dort ein neues, würdiges Denkmal zu setzen. Da das Grundstück mit der bisherigen Station sich aber nicht mehr eigne, sollte ein anderer, in unmittelbarer Nähe liegender Platz vorgesehen werden.

Ein weiteres schriftliches Dokument von Klara Antonia Stegemann (Tochter des ehemaligen Stadtdirektor Stegemann) Als Prüfungsarbeit der Pädagogischen Akademie Emsdetten aus dem Jahre 1952 Titel: Bildstöcke und Wegekreuze im Amt Emsdetten: Ein ähnliches Kapellchen, nur kleiner, „Krampes Kluse“ genannt, hat bis 1924 an der Amtmann-Schipper-Str. gestanden. Dieser sechseckige Steinbau soll nach Angaben der alten Frau Konert, genannt Krampe, Amtmann-Schopper-Str. 100, von einem reichen Junggesellen aus der Bauerschaft Westum um 1850 als Station für den Emmausgang gestiftet worden sein. Als man 1924 an den Bau einer großen Kriegergedächtniskapelle ging, wurde die alte „Kluse“ abgebrochen.

Was unsere Väter und Uhrgroßväter vor über 100 Jahren geplant umgesetzt und aufgebaut haben steht heute noch! Der Stolz der Westumer Schützengesellschaften! Als Kriegergedächtniskapelle errichtet, versehen mit den Namenstafeln der gefallenen Schützenbrüder des 1. und 2. Weltkrieges diente sie über Jahrzehnte als Fronleichnamsstation, für Maiandachten und weitere christliche Veranstaltungen. Ein ganz besonderer Tag für beide Schützengesellschaften ist, wenn zu Schützenfest die Gefallenenehrung an der Kapelle stattfindet. Kränze werden niedergelegt, Ansprachen gehalten und der Toten gedacht.

Das wir heute eine so schöne Kapelle haben ist letztendlich über Jahre gesehen dem Einsatz vieler Mitglieder die sich in Gruppen gefunden haben zu verdanken. Auch heute trifft sich wöchentlich das Kapellenkomitee um Arbeiten durchzuführen die notwendig sind um das Erscheinungsbild der Kapelle aufrecht zu erhalten.

Ik will nu den Blick up usse Kapelle lenken,
Se bewahrt de Suldaoten een ehrend Gedenken.
Se gehäört us un de Einigkeit.
„Obschon se doch etwas mehr in Westum staiht!“
Kuot üm, se is dat Hiärt von`t Ganze.
Un erschint auk nachts in`n straohlenden Glanze.
Un bevüör sik Schüttenbeer de Zug bewegt,
Wätt eärst an de Kapelle een Kranz niederlegt.
Dann gaiht`t met Trummel un met Fleiten
naoh de Schüttenrode to`t Küönigscheiten.

Aus der Rede von Alfred Brinkmann –als Schirmherr-
zum 275jährigen Jubelfest der Westumer Schützengesellschaft im Jahre 1988.

In gewissen Abständen wurden immer wieder größere Sanierungsarbeiten fällig. So:

Im April 1963 pünktlich zum 250jähringen Jubelfest:
Ausbesserungsarbeiten im Innenraum, die kompletten Außenanlagen wurden erneuert

Von April bis Juni 1987 ein Jahr vor dem 275jährigen Jubelfest
Der Innenraum wurde komplett restauriert, die alte Farbe mit viel Mühe (Straßenmarkierungsfarbe) entfernt und neu angestrichen.

Der Altar drohte umzukippen und wurde angehoben, neue Bodenfliesen verlegt, im Außenbereich neue Bodenplatten verlegt, Sträucher versetzt, Rasen komplett erneuert, Kapelle und Mauerwerk wurden mit einem Hochruckreiniger gereinigt.

1999 bekam die Kapelle zum 75jährigen Bestehen im Jahre 2000 einen neuen Zaun.

2014 Die großen Sträucher wurden entfernt, neue Hecke gepflanzt, neuer Rollrasen verlegt, erstmalig eine Rasenberegnungsanlage Fa. Grewe, Emsdetten

2015 Komplettsanierung der Altarfiguren in der Kapelle durch Firma Paetzke, Hörstel

2017 Betonpflaster im Eingangsbereich komplett erneuert, Firma Hemesath Emsdetten, der Innenraum wurde komplett neu angestrichen Fa. Wenners, Emsdetten

2021 Die Seitenfenster entrostet, grundiert und neu lackiert, Josef Welle, Emsdetten

2022 Auf Grund von Tiefbauarbeiten die auch zum Teil auf dem Kapellengrundstück durchgeführt wurden, bekam die Kapelle eine neue Mauer. Material: Ibbenbürener Sandstein. Durchgeführt wurden diese Arbeiten von Firma Wilken aus Emsdetten.

2023 Die Kapelle wurde komplett neu verfugt. Durchgeführt von Firma Wennemer aus Münster.

Einen besonderen Dank gebührt all denjenigen, wenn auch die Zeiten manchmal nicht einfach waren, die uneigennützig dazu beigetragen haben, dass die Westfumer Kapelle mit dem Grundstück auch noch nach 100 Jahren sich baulich und pflegerisch in einem sehr guten Zustand befindet.

Und nun dauert es nicht mehr lange und unsere Kapelle steht 1oo Jahre!

Dieses wollen wir zum Anlass nehmen und planen am 24. Mai 2025 diverse Aktivitäten an der Kapelle sowie auch am Vereinsheim. Die Planung geschieht in Zusammenarbeit mit der Westumer Einigkeit. Die genauen Abläufe werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Nun aber schon der Appell an alle Mitglieder beider Schützengesellschaften:

Unsere Kapelle ist etwas Besonderes und wir möchten alle Mitglieder schon heute auffordern an diesen Feierlichkeiten teilzunehmen. Wann werden wir gemeinsam so etwas wieder erleben!

Sonntag: Karten-VVK für Närrische Sitzung & Aprés Ski Party

Wie bereits angekündigt, findet an diesem Sonntag ab 11:11 Uhr im Westumer Vereinsheim (Schüttenrode 58) der Karten-Vorverkauf für die Närrische Sitzung am Karnevalssamstag statt. Hier können neben den Sitzungskarten auch die vorab reservierten Stehtische für den Frühschoppen am Karnevalssonntag bezahlt werden, außerdem erhalten Mitglieder der Westumer hier ihre VIP-Bändchen gegen eine Spende für ein soziales Projekt.

Gleichzeitig werden beim Karten-Vorverkauf am Sonntag nun auch Karten für die große Aprés Ski Party am Samstag, 24. Februar auf Hof Holz verkauft. Der Festausschuss zur Westumer Fahnenweihe 2026 hat sich bereits einiges für diese Party ausgedacht und hofft auf viele Gäste.

Die Karten für die Närrische Sitzung kosten 18 Euro (Mitglieder zahlen 15 Euro), die Karten für die Aprés Ski Party kosten 5 Euro.

3 Tage Vollgas: Westumer präsentieren ihr Programm für das Karnevalswochenende

Nahtlose Karnevalsstimmung von Karnevalssamstag bis Rosenmontag in der Mehrzweckhalle am Gymnasium Martinum – die Westumer sind startklar fürs Hochfest und präsentieren ihr Programm für die tollen Tage.

Auftakt des Karnevalswochenendes macht wie gehabt die Närrische Sitzung, zu deren Beginn der gerade erst gekürte Prinz Lukas I. Schäperklaus proklamiert wird und zu der auch der Besuch des Stadtprinzenpaares samt Stadtelferrat erwartet wird. Für die anschließende Sitzung hat Sitzungspräsident Stefan Lüke einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Karnevalssamstag (10. Februar): Musik und Tanz im Fokus

Mit dabei ist in diesem Jahr Sängerin Dana. Im Kölner Tanzbrunnen wie im Dorf Münsterland ist sie bekannt und das nicht erst seit ihrem TV-Auftritt in Stefan Mross‘ „Immer wieder Sonntags“-Sendung. Dana singt tanzbare Popschlager, hat aber auch ein stimmungsvolles Repertoire für die närrischen Tage im Angebot. Da knüpft Tim Berger direkt an: mit deutschen Partyschlagern ist er ein Garant für Stimmung und gute Laune. Wer musikalisch damit noch nicht ausgelastet ist, wird sich auch über SixPack freuen. „Kölsch & Rockig“ ist die Stilkombination, mit der SixPack aufwartet. Die tief im Karneval verwurzelte Formation bezeichnet sich selbst als „Vollgas-Mitmach-Band“ und lädt daher zum Mitsingen, Mitschunkeln und Mittanzen ein.

Apropos Tanz: Gleich zwei Tanzgarden haben die Westumer für ihre Närrische Sitzung verpflichten können: Mit dem TSC KG Emsdetten sind erstklassige Tänzerinnen aus Emsdetten zu Gast. Aus der Nachbarstadt werden mit der Ü15-Garde der Roten Husaren Neuenkirchen mehrfache deutsche Meister im karnevalistischen Tanzsport erwartet. Fehlt eigentlich nur noch eine echte Lachnummer – im absolut positiven Sinne. Dafür wird Peter Löhmann sorgen. Wären Gags Konfetti, dann wäre Peter Löhmann eine Konfettikanone im Dauerbetrieb. Mit einer unfassbaren Mischung aus deutschem Adrenalin und Schweizer Genauigkeit präsentiert der Comedian, Moderator, Zauberer und Entertainer humorvolle Geschichten aus seinem Leben und strapaziert das Zwerchfell der Gäste. Nach der Sitzung wird DJ Matze dafür Sorge tragen, dass aus dem Abend eine lange Partynacht wird. Infos zum Karten-Vorverkauf folgen unten.

Karnevalssonntag (11. Februar): Großer Frühschoppen mit Livemusik

Für den Frühschoppen am Karnevalssonntag wurde auch in 2024 wieder ein Live-Act verpflichtet. In Westum kennt man sie bisher nur vom Schützenfestzelt, aber die Dettener Vollblutmusiker von ‚Fun Time‘ werden auch die Karnevalshalle mit ihrer Energie zum Beben bringen. Für Partystimmung vor und nach dem Auftritt sorgt einmal mehr DJ Markus aus den Westumer Reihen. Eine leere Tanzfäche hat es bei ihm bisher nur gegeben, wenn die Party vorbei ist. Und selbst dann will man am liebsten noch „Zugabe“ rufen und weitertanzen. Der Frühschoppen beginnt um 10:11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Rosenmontag (12. Februar): Erst Kids-Frühschoppen, dann großes Finale mit DJ Markus

Rosenmontag beginnt für die Westumer erstmals mit einem Kids-Frühschoppen in ihrer Festhalle. Ab 10:30 ist der närrische Nachwuchs dorthin eingeladen. Es wird einen Kostümwettbewerb, Kinderschminken und verschiedene Spiele geben – eine tolle Einstimmung auf den Rosenmontagszug. Nach dem „Lindwurm der Freude“ wird DJ Markus ab 15:11 Uhr das große Finale in Westum einläuten – als Garant für volle Tanzflächen wird Markus Frieling letztmals am Rosenmontag die Plattenteller bedienen. Noch ein letztes Mal gemeinsam feiern bis die Akkus leer sind, das haben sich die Westumer für diese Rosenmontagsparty vorgenommen und laden alle Dettener und Interessierte dazu ein.

Karten-Vorverkauf am 28. Januar

Der Karten-Vorverkauf für die Närrische Sitzung findet am Sonntag, 28. Januar ab 11:11 Uhr im Vereinsheim der Westumer (Schüttenrode 58 in Emsdetten) statt. Die Karte kostet 18 Euro, Mitglieder der Westumer Schützengesellschaft zahlen 15 Euro.