Vereinslied

Vertont von Walter A. Zurbrügg:
Text: Karl Albers                          

1.)
In Westum, wohl unter den Eichen,
lagen einst wohl hundert Mann.
Sie sangen frohe Lieder,
und der König stimmte an.

Refr.:
Wer schoß den ersten Adler von der Vogelstang?
Wer war`n die ersten Schützen im Emsdett‘ner Land?
|: Ja, das war`n Schlösserbrüder, das hört man immer wieder,
die da vom Westum – Rheinerstrand. 😐

2.)
Um siebzehnhundertdreizehn,
da war unser Gründungsjahr
Seit dieser Zeit und Stunde,
da singt die Schlösserschar.

Refr.:

3.)
Wenn Schlösserjungen singen
und marschier‘n in Reih‘ und Glied,
ertönt von ihren Lippen
immer nur dieses eine Lied:

Refr.:


Seit etwa 1895 stand die Vogelstange auf Brinkmannskämpken bei Dölling, heute Hilbers, Vennweg 48, Ecke Vennweg/Schüttenrode.

Seit 1903 steht sie beim Bauern Brinkmann an der Jan-van-Detten-Straße, in “Westum wohl unter den Eichen”.

Das Vereinslied mit dem gleichen Namen stammt aus der Feder des im Jahre 1994 verstorbenen Vereinsmitgliedes Karl Albers, der es am 27. Juli 1953 zum ersten Male vortrug und heute in ganz Emsdetten und Umgebung bekannt ist.

Es wird nach der Melodie des “Niedersachsenmarsches” gesungen.

Danke, lieber Karl!