Westumer und Corona

Liebe Schützenbrüder und Angehörige der Westumer Schützengesellschaft,

das Jahr 2020 wird uns, durch die Einschränkungen des Corona-Virus, sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Insbesondere die abgesagten, oder nur in kleinen Gruppen stattgefundenen, traditionellen Veranstaltungen haben unseren Verein und uns als Mitglieder hart getroffen. Viele von uns werden trotzdem, privat und in kleinen Gruppen, und selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Beschränkungen, Schützenfest feiern. Der Vorstand bittet alle diese Gruppen darum, reichlich Fotos zu machen, um damit das Schützenfestheft in 2021 zu füllen. Das wird sicherlich einen guten Gesamteindruck hinterlassen und unseren Zusammenhalt als Verein dokumentieren. Eine Auswahl der Fotos wird dann auch auf unserer Homepage abgebildet.
Der Vorstand hofft, Euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen, und zwar..
In Westum wohl unter den Eichen…

Thomas Klähn
Vorstand

Generalversammlung am Sonntag, 08.12.2019 um 10.30 Uhr

im Vereinsheim an der Schüttenrode

Liebe Schützenbrüder,
zur Generalversammlung zu Karneval lade ich herzlich ein.

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung mit Totengedenken
  2. Protokoll der Generalversammlung vom 02.06.2019
  3. Bericht der Kassen- und Inventarprüfer
  4. Bericht des Kassierers
  5. Wahl der Kassenprüfer
  6. Rückblick Schützenfest 2019
  7. Wahl der Vorreiter
  8. Vorstandswahlen
    1. 1. Vorsitzender
    2. 2. Kassierer
    3. Beisitzer
    4. Beisitzer
  9. Karneval 2020
  10. Anträge an die Generalversammlung Anträge an die Generalversammlung, die finanzielle Bedeutung haben, sind dem Vorstand bis spätestens 14 Tage vor der Versammlung schriftlich einzureichen. Später eingehende Anträge werden in der jeweiligen Versammlung nicht berücksichtigt. Anträge ohne finanzielle Bedeutung können unter Punkt Anträge während der Versammlung behandelt werden.
  11. Termine
  12. Verschiedenes

Die Generalversammlung ist das wichtigste Organ des Vereins und leitet mit seinen Beschlüssen die Geschicke unserer Gesellschaft.

Ich bitte daher um rege Teilnahme. Maik Bothe

P.S. Am 18.01.2020 um 16:30 Uhr veranstalten wir zum ersten mal eine Après-Ski-Party. Eintrittskarten sind auf unserem Weihnachtsmarkt zu erwerben.

Westumer Aktivitäten

Während sich viele Familien momentan auf Advent und Weihnachten vorbereiten, geht der Blick bei den Westumer Schützen schon ein wenig weiter: Die Organisation des Karnevalsfestes steht hier momentan im Focus des Geschehens. Bei einem Treffen aller Interessenten auf Einladung des Westumer Karneval Comites unter Leitung von Stefan Lüke ist der Themenschwerpunkt schon benannt worden. Es geht um die Kulturen der Welt. Prinz und Elferrat sind zwar bisher noch unbekannt, bereiten sich aber schon jetzt intensiv auf die „tollen Tage“ in Westum vor. Die Prinzenkür findet übrigens am 4. Januar statt.

Nach der Auswahl des Karnevalsthemas war sofort klar, dass hier viele unterschiedliche Ideen bis hin zu den Kostümen umgesetzt werden können. Für die Wagenbauer der Gesellschaft wird das nicht anders sein. Auch dessen Mitglieder um Frank Rotert können ihre individuellen Schwerpunkte setzen, wie auch die fünf Fußgruppen, die die älteste Emsdettener Schützengesellschaft beim Umzug durch die Innenstadt begleiten werden.

Auf schillernde Auftritte dürfen sich die Westumer und ihre Freunde auch bei den Feiern in der Sporthalle am Hallenbad freuen. Traditionell findet am Karnevalssamstag (22. Februar 2020) wieder die Närrische Sitzung unter der Leitung von Präsident Stefan Lüke statt. Sonntags feiern die Westumer mit vielen Freunden erneut einen zünftigen Frühschoppen. Nach dem Rosenmonatszug klingt der Karneval langsam aber sicher aus.

Gut angekommen bei den Westumern und ihren Freunden ist die erste Schlagerparty am 2. November. Unter dem Kommando von DJ Markus (Frieling) zeigte sich der schnell, dass der Deutsche Schlager lebt und mehr und mehr Fans gewinnt. Einig waren sich Organisatoren und Gäste, dass es eine Wiederholung geben muss. Die wird es auch beim Whisky-Tasting geben. Am Vorabend von Allerheiligen hatten sich in diesem Jahr viele Freunde des „Lebenswassers“ im Vereinsheim zusammengefunden, um sechs Aushängeschilder der bisher einzigen walisischen Brennerei zu verkosten. Das flüssige Gold kam so gut an, dass die zum Verkauf angebotenen Flaschen im Handumdrehen verkauft waren. Auch im kommenden Jahr soll es am 31. Oktober wieder ein Tasting geben, zu dem die Mitglieder der Westumer Schützengesellschaft selbstverständlich eingeladen sind.

Zum festen Jahresprogramm gehört natürlich auch das Grünkohlessen, zu dem erst gerade ins Vereinsheim eingeladen wurde. Zur deftigen Kost passen natürlich ein leckeres Pils und ein guter Korn. Beides wird traditionell bei den Westumern angeboten. Beides wird neben heißen und kühlen Getränken auch am letzten Wochenende im November beim Weihnachtsmarkt am Vereinsheim den Besuchern gern serviert.

Ganz wichtig ist die Generalversammlung am 8. Dezember (Sonntag) ab 10.30 Uhr im Vereinsheim. Hier geht es nicht nur um das Jahresprogramm 2020, sondern auch um die Zusammensetzung des Vorstandes. Zur Wahl stehen der 1. Vorsitzende, der 2. Kassierer sowie zwei Beisitzer.

Letzter Höhepunkt im Jahresreigen ist schon traditionell die Silvesterfete für Mitglieder und Freunde im Vereinsheim. Ausverkauft ist dieses Angebot seit Wochen. Jahr für Jahr melden sich mehr Interessenten, die den Jahresausklang bei gutem Essen, leckeren Getränken und Top-Fetenmusik gemeinsam feiern möchten.

Viele neue Ideen werden und wurden in den nächsten Wochen und Monaten diskutiert, verworfen oder gleich umgesetzt. Das gilt beispielsweise für die Apres-Ski-Party. Am 18. Januar wird dieses neue Angebot gleich ein echter Publiukumsmagnet werden, davon sind nicht nur die Organisatoren überzeugt.

Familienfest der Westumer 2019

In Westum laufen die Vorbereitungen auf das bevorstehende Schützenfest auf Hochtouren. Doch bevor die großen Schützen ihre Majestäten ermitteln, sind bei den Schlösserbrüdern traditionsgemäß zuerst die Kinder an der Reihe. Am kommenden Samstag ab 14.00 Uhr findet das Familienfest der Gesellschaft am Vereinsheim statt. Wie in den Jahren zuvor wird der Juniorenspielmannszug das Fest vorbereiten. In diesem Jahr steht der Nachmittag unter dem Motto „Reise ins Weltall“. Ob abwechslungsreiche Spiele für Jung und Alt, Leckereien an der Kuchentheke und am Grill oder kühle Getränke am Bierstand, es kommt jeder auf seine Kosten. Eine große Tombola mit tollen Gewinnen rundet das Angebot ab. Höhepunkt des Nachmittags wird das Schießen um die Königswürde sein. Mit einer Armbrust rücken die Westumer Kids den Styroporvogel zu Leibe. Bevor aber der neue König ermittelt wird, findet zunächst das Ausholen des Vorjahreskönig, Finn Kattenbeck mit seiner Königin Noami Stroetmann, statt. Dem Tambourmajor des Spielmannszuges, Marcel Schnückler, war die Vorfreude bereits anzumerken. „Wir hoffen, dass viele Mitglieder den Weg zum Vereinsheim finden und den Nachwuchs unterstützen. Schön wäre es auch, wenn die Nachbarn rund ums Vereinsheim uns besuchen kommen“ äußerte sich Marcel. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter entsprechend mitspielt, dann steht einer gelungenen Veranstaltung nichts im Wege.

Schinkenschießen 2019

-ero-Emsdetten. Mal geht es ganz schnell, mal zieht es sich. Beim Schinkenschießen in diesem Jahr waren sage und schreibe 316 Schuss aus dem Schrotgewehr erforderlich, dann stand der Nachfolger von Mecky Welle als Schinkenkönig fest. Michael Ottenjann heißt die erste neue Majestät der Westumer Schützen unter den Eichen von Hof Brinkmann. Schon traditionell wird dort der neue Schinkenkönig unter der Vogelstange der ältesten Schützengesellschaft der Stadt ermittelt.
Die Mitglieder, Freunde und Gönner des Gelaogs hatten sich am Samstag bereits um 17 Uhr am Vereinsheim getroffen, um unter den Klängen des Spielmannszuges zur Jan-van-Detten-Straße zu marschieren. Mit dabei hatten sie einen stattlichen Birkenzweig, der an der Schützenstange befestigt wurde. Danach durften Männer wie Frauen antreten, um den Holzschinken zu Boden zu holen. 74 Aspiranten standen Schlange und feuerten Schuss auf Schuss auf den hölzernen Schinken. Nachdem Michael Ottenjann die letzten Reste des Holzes von der Stange geputzt hatte, reckte er beide Arme triumphierend in den Abendhimmel. Die Mitkonkurrenten gratulierten sofort. Dann überreichte Vorsitzender Maik Bothe dem erfolgreichen Schützen einen leckeren Schinken.
Geehrt wurden auch Thomas Untiet sowie Jens Tiltmann. Sie hatten beim Schießen ebenfalls eine sichere Hand bewiesen und die am Holzschinken hängenden leeren Fässchen zu Boden geholt. Gerätewart Markus Jaeschke war auch in diesem Jahr wieder Sponsor der beiden Fünf-Liter-Fässchen. Der Schinken wurde gesponsert von Michael Jürgens und Michael Lammert.
Mit der Ehrung der erfolgreichen Schützen war der Abend noch lange nicht vorbei. In gemütlicher Runde blieben die Westumer und ihre Freunde noch lange zusammen. Das zentrale Thema war an diesem Abend natürlich das bevorstehende Schützenfest am zweiten Wochenende im Juli. Spekuliert wurde natürlich auch schon, wer denn wohl die Nachfolger der drei amtierenden Könige werden könnte.

Schinkenschießen 2019

Emsdetten. Für die einen ist es der Auftakt der Feierlichkeiten zum Schützenfest am zweiten Wochenende im Juli, für die anderen einer von vielen Terminen im Jahr der Westumer Schützengesellschaft: das schon traditionelle Schinkenschinken. Eines steht fest, für die allermeisten Mitglieder der ältesten Schützengesellschaft der Stadt sowie Freunde und Gönner ist es ein zentraler Pflichttermin im Jahr. Bereits um 17 Uhr versammeln sich die Westumer am Samstag (15. Juni) am Vereinsheim, um zunächst den Birkenzweig zur Schützenstange an der Jan-van-Detten-Straße zu bringen.

Danach wird in gemütlicher Runde auf den hölzernen Schinken geschossen. Im vergangenen Jahr fetzte Mecky Welle die letzten Reste von der Vogelstange und bekam dafür einen Seranoschinken überreicht. Auch zwei Fässchen Bier gibt es am Samstag wieder zu gewinnen. Für Spannung unter der Vogelstange auf Hof Brinkmann ist damit gesorgt. Und eines steht auch schon vorab fest: Mit der Ehrung des neuen Schinkenkönigs ist der Abend noch lange nicht vorbei.