Manfred Rösner siegt beim offenen Doppelkopfturnier der Westumer Schützengesellschaft

Zum traditionellen offenen Doppelkopfturnier zu Ostern der Westumer Schützengesellschaft Emsdetten versammelten sich an Karfreitag insgesamt 40 Spielerinnen und Spieler in unserem Vereinsheim an der Schüttenrode. An 10 Tischen wurde in 3 Spielrunden der Sieger des Abends bestimmt.

Die Gewinner des offenen Doppelkopfturnieres der Westumer (v. l.): Klaus Beike, Manfred Rösner und Franz Heckmann.

Mit insgesamt 82 Punkten hatte Manfred Rösner am Ende das Beste Blatt auf der Hand. Ihm folgte mit 20 Punkten und somit insgesamt 62 Punkten Abstand Klaus Beike auf Platz 2. Dritter wurde mit 60 Punkten Franz Heckmann. Die drei konnten sich neben dem Wanderpokal auch über ein Preisgeld freuen da alle Einnahmen des Turnieres nach Abzug der Kosten unter den Erstplatzierten ausgeschüttet wurden.

An 10 Tischen wurde in 3 Spielrunden der Sieger des Abends bestimmt.

Doch auch für den Letztplatzierten hatte der 1. Vorsetzende sowie Turnierleiter Oliver Aupke noch ein besonderes Präsent parat: ein neues Doppelkopf-Kartenspiel um für das nächste Doppelkopf-Turnier am 27. Dezember bereits ein wenig trainieren zu können.

Den nächsten Turniersieger ermitteln die Westumer bereits in 2 Wochen: am 13. April wird das Schockenturnier ausgetragen. Einlass hierzu ist um 16 Uhr, Beginn um 17 Uhr im Vereinsheim an der Schüttenrode.

Familienduell im Titel um den Westumer Vereinsmeister im Dart

Mit einem besonderen Familienduell gingen am vergangenen Samstag die 23. Vereinsmeisterschaften der Westumer Schützengesellschaft im Dart zu Ende als im Finale Jochen Beike auf seinen Sohn Fabian traf. In einem spannenden Spiel war es dann dem Sohnemann vorbehalten den Pokal für den Vereinsmeister mit nach Hause zu nehmen und somit seinen Vater auf den 2. Platz zu verweisen. Platz 3 sicherte sich unter den 29 Teilnehmenden des Abends Jens Westers, Amateurmeister wurde Stefan Westers und den Titel als „Best Lady“ sicherte sich Ute Wienmeier. Das High Finish gelang Udo Schulte.

Die glückliche Sieger des Abends (v. l.): Jens Westers, Fabian Beike und Jochen Beike

Turnierorganisator und 2. Vorsitzender Marcel Schnückler bedankte sich im Namen des Vereins herzlich bei Jutta Wiemer und Klaus Beike, die auch in diesem Jahr wieder die spielerische Leitung des Turniers übernommen haben. Ebenso richtete er seinen Dank zum Gelingen des Abends an die Mitglieder die Ihre privaten Dartautomaten zur Verfügung gestellt haben sowie den amtierenden Königen, die den Pokal des Amateurmeister gespendet haben.

Karneval in Westum ist bunt, im tiefen Meer geht’s rund

Am Samstag den 13.01. war bei den Westumern der Tag der Prinzenkürungen. Denn bevor am Abend das das designierte Saalprinzenpaar Prinz Lukas I. und Prinzessin Lisa II. feststand hat der närrische Nachwuchs bereits am Nachmittag vorgelegt und mit Kinderprinz Ben I. Geulen und Kinderprinzessin Mia-Sophie I. Ehlting ihr Kinderprinzenpaar der aktuellen Session gekürt. Die Beiden werden unterstützt vom Kinderelferrat und Ihren Pagen Estelle Erpenstein sowie Lutz Elling.

Karneval in Westum ist bunt, im tiefen Meer geht’s rund – in diesem Jahr regieren (v.l.) Estelle Erpenstein, Mia-Sophie Ehlting, Ben Geulen und Lutz Elling den närrischen Nachwuchs in Westum.

Den ersten Termin der kurzen Session hat das Kinderprinzenpaar bereits am Sonntag drauf beim Münsterland Biwak in Sinningen erfolgreich absolviert, weitere stehen an. So feiern die Kinder am 04.02. ihr Karnevalistisches Ordensfest ehe an dem Tag auch der Besuch beim 25. jährigen Jubiläum des Töätenclub ansteht. Der klassische Kinderkarneval wird in diesem Jahr erstmals in Form eines „Kinder-Frühshoppen“ mit Kostümwettbewerb, Kinderschminken und Spielen an Rosenmontag ab 10:30 Uhr in der Sporthalle am Martinum stattfinden ehe es um 14:11 Uhr mit eigenem Wagen beim Rosenmontagsumzug durch die Straßen von Dottland geht. Zum Kinderfrühshoppen sind alle Kinder herzlich eingeladen, der Eintritt hierzu ist frei, es steht aber ein kleines Sparschwein für die Arbeit im Westumer Kinderkarneval bereit.

Um Voranmeldungen zum Kinderschminken an Rosenmontag wird bei Denise Kortmann unter 0151 / 70154449 gebeten.

Wer wird das neue Westumer Kinderprinzenpaar?

Wer das neue Westumer Kinderprinzenpaar der Session 2023/2024 wird und damit auf Prinz Taylor I. und Prinzessin Estelle I. folgt – das weiß momentan noch keiner. Denn am Samstag, den 13.01.2024, wird dies erst in unserem Vereinsheim bei der Kinderprinzenpaar-Wahl verkündet. Hierzu lädt das WKKC alle karnevalsbegeisterten Kinder um 14:30 Uhr zum Auftakt der Kinderkarnevalssession in Westum herzlich ein. 

Wenn auch Ihr Kind im Alter zwischen 6 – 12 Jahren Lust hat auf die karnevalistischen Veranstaltungen und die Mitfahrt auf dem Kinderprinzenwagen im Rosenmontagsumzug: das WKKC nimmt noch Anmeldungen für die Session entgegen. Die Verantwortlichen stehen am 13.01. ebenfalls für Fragen rund zur Session zur Verfügung.

Nach Weihnachten war vor dem Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützengesellschaft

Nach Weihnachten war vor dem Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützengesellschaft am 27.12.2023. Um 18 Uhr wurden im Vereinsheim der Westumer 56 Spielerinnen und Spieler begrüßt um an insgesamt 14 Tischen um die Punkte zu spielen. Im Vereinsheim wurde es also nicht nur spannend, sondern auch eng und gemütlich. Nicht jedem gelang es mit den Punkten im Plus zu bleiben. Einige rutschten ins Minus, sodass die Hoffnung auf eine Platzierung auf dem Treppchen verblasste. Die Oberschiedsrichter Oliver Aupke und Marcel Schnückler konnten an diesem Abend dennoch schnell Sieger und Platzierte ermitteln.

Die Platzierten des Turnieres (v. l.): Stephan Kamp (2. Platz), Jörg Büchter (1. Platz) und Manfred Brinkmann (3. Platz)

Mit 108 Punkten belegte Jörg Büchter souverän den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Stephan Kamp mit 88 Punkten. Dicht gefolgt mit 78 Punkten belegte Manfred Brinkmann den dritten Platz des spannenden Turnieres.

56 Spielerinnen und Spieler an ins. 14 Tischen sorgten für ein gut gefülltes Vereinsheim.

Der neue 1. Vorsitzende Oliver Aupke überreichte den Siegern die Preisgelder und gratulierte Ihnen herzlich. Und nicht nur das. Für das kommende Jahr lud er alle Teilnehmer ein, sich den 29.03.2024 (Karfreitag) in Ihre Kalender einzutragen. Da geht es in die nächste Runde des traditionellen Doppelkopfturnieres. Die Wanderpokale warten darauf, weitergegeben zu werden.