Lukas I. und Lisa II. zum Westumer Prinzenpaar 2024 gekürt

Alles mitnehmen, was geht. So dachte es sich Lukas Schäperklaus – amtierender Vogelkönig und seit Samstagabend als Lukas I. außerdem gekürter Saalprinz der Westumer Schützengesellschaft. Mit Prinzessin Lisa II. Pott und ihrem jungen Elferrat will er den Westumer Karneval in dieser Session aufmischen.

Lukas I. Schäperklaus & Lisa II. Pott regieren als Saalprinzenpaar 2024 die Westumer Narrenschaar.
Lukas I. Schäperklaus & Lisa II. Pott regieren als Saalprinzenpaar 2024 die Westumer Narrenschaar.
(Fotos: Michael Bruch)

Erst im Sommer schoss sich Lukas Schäperklaus unter lautem Jubel beim Schützenfest unter Brinkmanns Eichen zum Vogelkönig der ältesten Schützengesellschaft Emsdettens. Jetzt will der 22-jährige Auszubildende zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik auch zum höchsten närrischen Amt greifen. Um beinahe Punkt 21:11 Uhr am Samstagabend ist er diesem im Westumer Vereinsheim einen großen Schritt nähergekommen, als Zeugwart Marcus Elting fröhlich verkündete: „Herr Präsident, die Mütze passt!“. Da jubelte die Gästeschaar, da strahlte auch die Saalprinzessin in spe: Lisa II. Pott wird an Lukas Seite regieren. Die 20-jährige Auszubildende zur Bauzeichnerin bringt dabei reichlich närrische Bühnenerfahrung mit – als Tänzerin beim TSC KG Emsdetten.

Ihren jungen Elferrat hat sich das Prinzenpaar vor allem in den Reihen der Westumer Schützenjugend gesucht, in der auch Lukas Schäperklaus aktiv ist. Stefan Lüke, Präsident des Karnevalscomitees der Westumer konnte nur staunen, welche Energie diese Truppe am Samstagabend ausstrahlte. Und Elferratspräsident Jannis Felmet (sein Bruder Dominik war vor 10 Jahren Saalprinz in der Berge) wird am Sonntagmorgen vermutlich ebenfalls sprachlos gewesen sein – im wahren Wortsinn, fand er doch sichtlich und hörbar Freude daran, sein Prinzenpaar und Elferrat lautstark hochleben zu lassen und das Motto des Elferrates hinauszurufen: „Neptun, Prinz und Meerjungfrau – tauchen ab ins tiefe blau. Westum helau!“. Mit dem Besuch beim Münsterland-Biwak am Sonntagmorgen in Sinningen startete das Prinzenpaar direkt in die kurze und terminreiche Session, deren Höhepunkt für sie die Prinzenproklamation im Rahmen der Närrischen Sitzung der Westumer am Karnevalssamstag sein wird.

Wer wird das neue Westumer Kinderprinzenpaar?

Wer das neue Westumer Kinderprinzenpaar der Session 2023/2024 wird und damit auf Prinz Taylor I. und Prinzessin Estelle I. folgt – das weiß momentan noch keiner. Denn am Samstag, den 13.01.2024, wird dies erst in unserem Vereinsheim bei der Kinderprinzenpaar-Wahl verkündet. Hierzu lädt das WKKC alle karnevalsbegeisterten Kinder um 14:30 Uhr zum Auftakt der Kinderkarnevalssession in Westum herzlich ein. 

Wenn auch Ihr Kind im Alter zwischen 6 – 12 Jahren Lust hat auf die karnevalistischen Veranstaltungen und die Mitfahrt auf dem Kinderprinzenwagen im Rosenmontagsumzug: das WKKC nimmt noch Anmeldungen für die Session entgegen. Die Verantwortlichen stehen am 13.01. ebenfalls für Fragen rund zur Session zur Verfügung.

Nach Weihnachten war vor dem Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützengesellschaft

Nach Weihnachten war vor dem Doppelkopf-Turnier der Westumer Schützengesellschaft am 27.12.2023. Um 18 Uhr wurden im Vereinsheim der Westumer 56 Spielerinnen und Spieler begrüßt um an insgesamt 14 Tischen um die Punkte zu spielen. Im Vereinsheim wurde es also nicht nur spannend, sondern auch eng und gemütlich. Nicht jedem gelang es mit den Punkten im Plus zu bleiben. Einige rutschten ins Minus, sodass die Hoffnung auf eine Platzierung auf dem Treppchen verblasste. Die Oberschiedsrichter Oliver Aupke und Marcel Schnückler konnten an diesem Abend dennoch schnell Sieger und Platzierte ermitteln.

Die Platzierten des Turnieres (v. l.): Stephan Kamp (2. Platz), Jörg Büchter (1. Platz) und Manfred Brinkmann (3. Platz)

Mit 108 Punkten belegte Jörg Büchter souverän den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Stephan Kamp mit 88 Punkten. Dicht gefolgt mit 78 Punkten belegte Manfred Brinkmann den dritten Platz des spannenden Turnieres.

56 Spielerinnen und Spieler an ins. 14 Tischen sorgten für ein gut gefülltes Vereinsheim.

Der neue 1. Vorsitzende Oliver Aupke überreichte den Siegern die Preisgelder und gratulierte Ihnen herzlich. Und nicht nur das. Für das kommende Jahr lud er alle Teilnehmer ein, sich den 29.03.2024 (Karfreitag) in Ihre Kalender einzutragen. Da geht es in die nächste Runde des traditionellen Doppelkopfturnieres. Die Wanderpokale warten darauf, weitergegeben zu werden.

Nachruf Alfred Brinkmann

Die
Westumer Schützengesellschaft e. V.
trauert um ihr Ehrenmitglied

Alfred Brinkmann

Regelmäßig waren und sind die Westumer Schützen auf Alfreds Hof zu Gast. Zum jährlichen Schützenfest werden hier die Könige der ältesten Schützengesellschaft der Stadt unter den Eichen ausgeschossen. Bei großen Feierlichkeiten wie dem 275 jährigen Jubiläum 1988, wo er Schirmherr war, dem 300 jährigen Jubiläum 2013 und der Fahnenweihe 2026, die auf Alfreds Hof begangen wurden und werden, trug er zum Gelingen der Veranstaltungen bei.

Die Westumer Schützenfamilie wird Ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Im stillen Gedenken
Oliver Aupke (1. Vorsitzender)

Oliver Aupke folgt auf Maik Bothe

Generalversammlung der Westumer: Vorstandswahlen und Ausblick auf die Karnevalssession

Nach 6 Jahren mit Maik Bothe in der Position des 1. Vorsitzenden haben die Westumer Schützen am vergangenen Freitag den bisherigen 2. Vorsitzenden Oliver Aupke zum neuen 1. Vorsitzenden der Westumer Schützengesellschaft gewählt. Bothe, der bereits im Sommer angekündigt hat auf eine erneute Wiederwahl zu verzichten, dankte der Gesellschaft, seinem Mentor sowie allen Untersetzern innerhalb und außerhalb des Vereins für das entgegengebrachte Vertrauen in den vergangenen 6 Jahren und wünscht seinem Nachfolger alles Gute für das Amt und die anstehenden Aufgaben. Er selber wird den Westumern weiter treu bleiben und sich u.a. wieder mehr im Wagenbau engagieren. „Maik hatte keine leichten Jahre. So ist unteranderem die Corona Zeit komplett in seine Amtszeit gefallen. Wir sind aber Dankbar was Maik für die Westumer Schützengesellschaft geleistet hat“, so Oliver Aupke in seinem Dank an Bothe.

Oliver Aupke (rechts) dankte Maik Bothe für 6 Jahre als 1. Vorsitzender der Gesellschaft und freut sich auf die neuen Aufgaben.

Die Wahl Aupkes in die Position des 1. Vorsitzenden machte für die 57 anwesenden Mitglieder der Generalversammlung allerdings noch weitere Vorstandswahlen nötig: so wurde Marcel Schnückler zum neuen 2. Vorsitzenden der Gesellschaft gewählt. Matthias Röhring folgte Schnückler in der Position des 2. Vereinigtenvertreters. Als neue Beisitzer wurden der amtierende verheirateten König Thomas Harbering und Martin Kamp in den Vorstand der Gesellschaft gewählt. Sie folgen somit auf Röhring (Amtswechsel) und Lukas Hinrichs der sich nicht zur Wiederwahl stelle. Neu im Vorstand ist die Position des Jugendvertreters. Hier wählten die Mitglieder den Vorsitzenden der Schützenjugend Philip Stegemann. Ferner wurde Jens Schmalz in der Position des 2. Kassierers bestätigt.

Neben den Wahlen konnten die Anwesenden noch weitere Interessante Informationen rund um das Geschehen im Verein vernehmen. So blickt der Verein auf eine Mitgliederzahl von 474 Schützenbrüdern und –Schwestern, alleine seit der Generalversammlung im Juni konnten 27 Neuaufnahmen verbucht werden. Aus den Reihen des Festausschusses wurde berichtet dass der Auftrag für neue Fahnen vergeben wurde. Wie die neuen Fahnen aussehen werden wird aber das wohl das bestgehütete Geheimnis in Westum bis zur Fahnenweihe 2026 bleiben. Vom Karneval wurde berichtet dass sich die Westumer auf eine bunte Session getreu dem Motto „Meereswelten“ freuen dürfen. Die närrische Sitzung an Karnevalssamstag, der Frühshoppen an Karnevalssonntag und die Rosenmontagsparty freuen sich auf viele Besucher. Auch der neue Prinz samt Elferrat steht in den Startlöchern. Wer es wird erfährt man aber erst im Januar 2024. Bis dahin aber haben die Mitglieder die Möglichkeit beim Stephanus steinigen am 26.12. als auch beim Doppelkopfturnier am 27.12.2023 auch „zwischen den Jahren“ Vereinsaktivität zu erleben.

Generalversammlung zu Karneval am 08.12.

Am Freitag, den 08.12.2023, lädt der Vorstand der Westumer Schützengesellschaft alle Mitgliederinnen und Mitglieder zur Generalversammlung zu Karneval ein. Beginn ist um 19:30 Uhr im Vereinsheim an der Schüttenrode 58. Neben einer Übersicht über die Karnevalssession 2023/2024 sowie den aktuellen Bericht des Festkomitees zur Fahnenweihe 2026 stehen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung die allen Mitgliedern in den letzten Wochen bereits postalisch zugegangen ist. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme.

Westumer starten unter dem Motto „Meereswelten“ in die neue Session

Die Westumer tauchen ab – zumindest mit Blick auf ihr neues Sessionsmotto „Meereswelten“. Darauf einigten sich am Donnerstagabend zahlreiche aktive Karnevalisten im Vereinsheim der ältesten Schützengesellschaft Dottlands.

Nach Bekanntgabe des Mottos sprudelten direkt die Ideen für Wagengestaltung und Kostümierungen in den Köpfen der Anwesenden. Drei Fußgruppen sagten auch gleich ihre Teilnahme am Rosenmontagsumzug zu: „De Dülle Tipp – Olé“ und der „Bollerwagenclub“ begleiten die Westumer bereits seit mehreren Jahren im Lindwurm der Freude. Neu mit dabei ist „De Footgrupp“, die sich aus dem Umfeld des Kinderkarnevalscomitees gebildet hat.

Eben dieses Comitee hatte auch gleich zwei Neuerungen zu verkünden. Zum einen findet an diesem Sonntag (5. November) um 14 Uhr erstmals die Westumer Kids Party im Vereinsheim an der Schüttenrode 58 statt. Damit startet der närrische Nachwuchs noch vor dem 11.11., an dem auch die Westumer in Emsdettens Innenstadt mitfeiern werden, in die Session. Auch beim eigentlichen Kinderkarneval wird es eine Änderung geben: Er soll in diesem Jahr am Rosenmontag vormittags in der geschmückten Festhalle stattfinden. In der Woche zuvor hat der närrische Nachwuchs dennoch die Gelegenheit zum Feiern: ein kleines Ordensfest soll für die Kids im Vereinsheim stattfinden, anschließend wird gemeinsam beim Täötenclub gefeiert.

In der Woche vor Karneval machen sich außerdem wieder die Clownläuferinnen und Clownläufer auf den Weg, Dottlands Narrenmagazin „Dettsk Düörgemös“ zu verteilen. Hier wird aktuell noch weitere Unterstützung gesucht. Interessierte dürfen sich bei Nadine Löbbel (nadine.loebbel@westumer.com) melden, die in dieser Session als erste Frau das Westumer Karnevalscomitee verstärkt.

Mit Blick auf das Karnevalswochenende selbst konnte Sitzungspräsident Stefan Lüke verkünden: „Wir werden unsere Preise halten. Die Sitzungskarten für Karnevalssamstag bleiben bei 18 Euro“ (Mitglieder zahlen weiterhin den verminderten Preis von 15 Euro). Die Stehtische für den Frühschoppen bleiben ebenfalls beim alten Preis. Mitglieder können Tische ab der Generalversammlung am 8. Dezember reservieren, bevor diese anschließend auch für Vereinsexterne Gäste freigegeben werden. Für 3 Euro wird es außerdem wieder einen Sessions-Pin, also den Sessionsorden im Miniformat zu kaufen geben. Besagter Orden wurde vom Zeichner Jörg Erke bereits entworfen, bleibt aber zunächst noch eine Überraschung. Und so viel versprechen die Westumer auch bereits: Überraschungen wird es noch weitere geben. Mit einem fröhlichen „Westum Helau!“ endete das Aktiventreffen der Westumer, die den Start der Session kaum abwarten können.

Westumer Kids Party am 05.11.

Noch vor dem närrischen Sessionsbeginn hat das Westumer Kinderkarnevals Comitee eine Überraschung parrat und lädt alle interessieren Kinder am Sonntag, den 05.11. von 14 – 17 Uhr zur Westumer Kids Party mit einem bunten Programm sowie kleinen Snacks in das Vereinsheim an die Schüttenrode ein.