Erinnerungen wecken Emotionen: Erster Seniorennachmittag im Westumer Vereinsheim begeisterte die Teilnehmer

Die Resonanz auf den ersten Seniorennachmittag der Westumer war bereits im Vorfeld so groß, dass wenige Wochen zuvor keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden konnten. Mit 105 Teilnehmern war das Westumer Vereinsheim bis auf den letzten Platz belegt. Zur Freude der Westumer nahmen neben älteren Vereinsmitgliedern auch zahlreiche Witwen verstorbener Mitglieder an dieser Premiere teil.

Mit 105 Gästen war der erste Seniorennachmittag im Vereinsheim ein absoluter Erfolg. Ein zweiter Termin findet im September statt. (Foto: Marcel Schlüter)
Mit 105 Gästen war der erste Seniorennachmittag im Vereinsheim ein absoluter Erfolg. Ein zweiter Termin findet im September statt. (Foto: Marcel Schlüter)

Zunächst gab es im festlich hergerichteten neuen Zuhause der Westumer Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und leckere Schnittchen. Erste Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wurden dabei bereits ausgetauscht, bevor sie anschließend auf zwei großen Leinwänden bebildert wurden. Wie zuvor angekündigt, befindet sich die Westumer Schützengesellschaft im Besitz mehrerer Filme aus den 50er und 60er Jahren. An diesem Nachmittag wurde nun der erste Film mit bemerkenswerten Ausschnitten aus dem Vereinsleben der Jahre 1956 bis 1961 gezeigt. Viele der Gäste erkannten sich oder auch Bekannte wieder. Lustige Episoden wechselten sich mit wehmütigen Erinnerungen ab. Und sie legten Zeugnis ab, dass die Schützen das gemeinsame Feiern – ob zu Schützenfest oder auch Karneval – schon damals bestens verstanden haben. “Da sag noch einer die Jugend von heute…”, hörte man da von jüngeren Vorstandsmitgliedern mit einem Augenzwinkern, die für die Bewirtung der Senioren zuständig waren. In einer Filmpause unterhielt Ludger Röhring mit seinem Akkordeon die Gäste. Als er das Vereinslied “In Westum wohl unter den Eichen” anstimmte, sangen beinahe alle Anwesenden mit.

Nach Beendigung der Vorführung bedankte sich der Vorsitzende der Westumer Schützen, Klaus Albers, bei den Senioren für die hervorragende Teilnahme, aber auch bei allen Helfern, die vor Ort die Veranstaltung unterstützt haben und den Damen der Gesellschaft, die Kuchen und Schnittchen gestiftet hatten. Einen ganz besonderen Dank richtete Klaus Albers an die  Familie Antonius Wessendorf, die der Westumer Schützengesellschaft diese Filme zur Verfügung gestellt hat. Er wies auch schon einmal auf den nächsten Seniorentag hin, der am Sonntag, 25. September, stattfinden wird. Dann soll ein weiterer Film beziehungsweise die Fortsetzung der Vereinshistorie gezeigt werden. Aufgrund der großen Nachfrage auch jüngerer Vereinsmitglieder werden die Westumer in Kürze außerdem einen Termin bekannt geben, auf dem alle Mitglieder sowie Interessierte ebenfalls die Möglichkeit haben, die am Sonntag gezeigten Filme zu schauen.

„Ihr saht zum Fürchten gut aus!“ – Westumer Karnevalisten blicken zurück auf die „Tollen Tage“

Eine Woche nach der Karnevalsgesellschaft Emsdeten (KGE) zogen auch die Karnevalisten der Westumer im Rahmen einer Karnevalsnachlese ihr Fazit zu den Närrischen Tagen 2016. Soviel sei vorweg gesagt und da waren sich alle Anwesenden einig: Diese Session war ein absoluter Erfolg.

Zepteruebergabe
Als Marcel III. zur Mühlen sein Zepter in der Hand hält, regnet es Konfetti. Der Saalprinz und sein Sitzungspräsident Stefan Lüke (r.) sind sich einig: Die Prinzeneinführung vom Abend in den Nachmittag zu legen war die richtige Entscheidung. (Foto: Marcel Schlüter)

So gab es, nachdem zu Beginn der Film vom Rosenmontagszug angesehen wurde, anschließend auch nicht viele Verbesserungsvorschläge. Die Närrische Sitzung am Samstag sei sehr gut angekommen. Selbst das Überziehen des Programms um mehr als eine Stunde habe der Stimmung keinen Abbruch getan. Die Stimmung war auch am Sonntag gut. An der Tontechnik in der Halle müsse noch gearbeitet werden und für den Frühschoppen wäre es wünschenswert, wenn sich die Halle etwas verdunkeln ließe. Ansonsten gab es aber nichts auszusetzen – im Gegenteil: Begeistert waren Prinz Marcel III. und Prinzessin Nicole I. zur Mühlen vor allem von der großen Beteiligung bei ihrer Prinzeneinführung. Bereits zu Beginn des Frühschoppens am Sonntagmittag war die Mehrzweckhalle am Gymnasium mehr als gut besucht. Und die Gäste harrten aus, fieberten alle bei der Zepterübergabe mit. Sogar am Abend, als das Stadtprinzenpaar samt Gefolge zu Besuch kam, hatte sich noch kaum ein Besucher des Frühschoppens verabschiedet. „Sind die etwa alle seit heute Morgen hier?“ fragte da ein Mitglied der Prinzengarde verblüfft. Die Antwort gab prompt Michael Jürgens, Vizepräsident der Westumer Karnevalisten: „Ja!“ Demnach war es entgegen zahlreicher Skeptiker im Vorfeld dann doch die richtige Entscheidung, die Prinzeneinführung vom Abend in den Nachmittag zu legen. Aber auch der Rosenmontag erhielt im Rückblick großen Beifall.

Dank des Einsatzes der Wagenbauer konnten die Westumer mit ihrem Mottowagen den zweiten Platz belegen, auch als Gesellschaft landeten sie auf Platz zwei. „Es hat sich bewährt, dass der Elferrat sich das Motto aussuchen darf, dem sich die einzelnen Abteilungen des Vereins dann anpassen“, bilanzierte Sitzungspräsident Stefan Lüke. So gab der ganze Verein ein in sich geschlossenes Bild unter dem Motto „Geisterpiraten“ ab. Beeindruckt haben dabei vor allem aber die aufwendigen Kostüme des Elferrates. Stefan Lüke: „Ihr saht zum Fürchten gut aus!“ Apropos Elferrat: Hier wäre beinahe untergegangen, dass gar nicht alle Mitglieder des Elferrates auch Mitglieder der Westumer Schützengesellschaft sind. Prinz Marcel III.: „Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, das heute zu ändern!“ Und diese Aufgabe erledigte er mit Bravour: Ausgestattet mit zwei Mitgliedsanträgen, ließ er noch während der Nachlese seine Elferratsmitglieder Rolf Schneider und Torsten Przybylla in den Verein eintreten. Im Anschluss an den offiziellen Teil blickten die Karnevalisten dann bei einer ausführlichen Bildernachlese auf die zahlreichen Aktionen – vom Kinderkarneval bis Rosenmontag – zurück.

Offenes Doppelkopfturnier der Westumer Schützengesellschaft

Die Westumer Schützengesellschaft richtet am Karsamstag, 26.03.16 das offene Doppelkopfturnier im Vereinsheim an der Schüttenrode aus. Einlass ist um 17:00 Uhr; Spielbeginn um 18:00 Uhr. Das Startgeld beträgt 8,00 Euro.

Der 1. Sieger erhält  150,00 Euro Preisgeld,  der 2. Sieger 100,00 Euro und der 3. Platz wird mit 50,00 Euro belohnt. Zusätzlich gibt es noch viele Sachpreise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Teilnahme ab 18 Jahre.

Voranmeldungen nimmt Marcel zur Mühlen, Tel.-Nr. 0171 413 89 02 entgegen. Weiterhin hängt im Vereinsheim eine Liste aus, über der die Anmeldungen ebenfalls erfolgen können. Da schon viele Anmeldungen eingegangen sind, ist eine Voranmeldung unbedingt ratsam.

 

Seniorentag der Westumer ausverkauft

Leider können für den am  am 20.03.16 stattfindenden  Seniorentag der Westumer Schützengesellschaft keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden. Wie bereits berichtet, werden wir auf dieser Veranstaltung einen Film zeigen, der das Vereinsleben unserer Gesellschaft aus den 50er und 60er Jahren zum Inhalt hat. Wegen der großen Nachfrage auch unserer jüngeren Vereinsmitglieder werden wir allerdings einen weiteren Termin bekannt geben, der dann  für alle Mitglieder gilt.

 

Rondo Produktpräsentation – Show

Liebe Westumer Vereinskollegen,
es ist mal wieder soweit, am 18.03.2016 um 19:00 Uhr
findet eine Produktpräsentationsshow der Firma Rondo im Vereinsheim statt.
Die Zielgruppe sind zusammenlebende Paare ab 30 Jahren aufwärts.
Es werden Produkte rund um den Haushalt vorgestellt. Wir zählen auf jedes Mitglied mit Frau oder Freundin, das an diesem sehr lustigen und geselligen Abend teilnimmt. Bei ausreichender Beteiligung wird dem Verein eine Spende überreicht, und das nur wenn die Beteiligung der Mitglieder stimmt.

Diese Gelegenheit bietet sich nicht oft unsere Vereinskasse ein wenig aufzumöbeln. Bitte nehmt an dieser Veranstaltung teil, um dem Westumer Verein hiermit zu unterstützen.

Ich bitte bei Interesse sich im Vereinsheim oder bei unserem Vorsitzenden:
Klaus Albers anzumelden.

Kontakt:
E-Mail: klaus.albers@westumer.com
Telefon: +49 (0) 02574 983046

Also nicht zögern, sondern mitmachen!

 

Jochen Beike ist Dart-Meister 2016 der Westumer

Gleich zwei Pokale durfte am Samstag Jochen Beike mit nach Hause nehmen. Er ist nicht nur Vereinsmeister im Darts bei den Westumern, er konnte auch den Titel „High Finish“ für sich verbuchen. Daneben lobte die älteste Schützengesellschaft Emsdettens bei ihrer Vereinsmeisterschaft in der Gaststätte Liberty am Samstag weitere Preise aus: Den zweiten Platz sicherte sich Titelverteidiger Marcel Schnückler vor Chris Albers. Auch ein Amateurmeister wurde ausgespielt. Dabei hat Tim Albers in einem spannenden Wettkampf am besten getroffen. Den Titel „Best Lady“ holte sich Annika Michelke. Während des gesamten Wettkampfs herrschte eine tolle und spannungsgeladene Stimmung im Liberty. Beeindruckt zeigte sich der erste Vorsitzende, Klaus Albers, von der großen Beteiligung am Turnier und bedankte sich im Rahmen der Pokalverleihung bei Jutta Wiemer und Klaus Beike, die dieses Turnier seit vielen Jahren organisieren. Besonders freute sich Albers aber auch darüber: Mit Chris Poggemann und Jürgen Schlief konnten an diesem Abend zwei neue Mitglieder begrüßt werden.

Seniorentag der Westumer Schützengesellschaft

Die Westumer Schützengesellschaft lädt die Senioren der Gesellschaft am Sonntag 20.03.2016 zu  einem gemütlichen Nachmittag im Vereinsheim ein. Wir erwarten unsere Gäste gegen 14.30 Uhr. Um ca. 15.00 Uhr wird es zunächst  Kaffee und selbstgebackenen Kuchen geben. Der Kostenbeitrag hierfür beträgt 3,00 €. Ab ca. 16.00 Uhr wartet auf unsere Besucher  dann ein ganz besonderes Highlight. Die Westumer Schützengesellschaft ist im Besitz mehrerer Filme aus den 50er und 60er Jahren. Sie wurden seinerzeit mit einer Super-Acht Kamera ohne Ton gedreht. Wir haben sie nun digitalisiert und uns die Mühe gemacht, sie mit Hilfe von Zeitzeugen mit Kommentaren zu versehen. Der Film, der auf dem Seniorentag zu sehen sein wird, zeigt bemerkenswerte Ausschnitte aus dem Vereinsleben der Jahre 1956 bis 1961.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens zum 13.03.2016, da schon sehr viele Voranmeldungen eingegangen sind und die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist. Telefonische Anmeldungen ab 18.30 Uhr nehmen entgegen:

Klaus Albers Tel.-Nr.:  02574 983 046

Martin Kamp Tel.-Nr.:  02572 871 85 68

Weiterhin hängt im Vereinsheim eine Liste aus, in der die Anmeldungen erfolgen können.

Dart – Vereinsmeisterschaft der Westumer

Dart – Vereinsmeisterschaft der Westumer

Liebe Westumer, am Samstag,  27.02.16 findet in der Gaststätte Liberty die Vereinsmeisterschaft der Westumer Schützengesellschaft im Dart statt. Wir beginnen um 17.30 Uhr. Es werden die Wettbewerbe „Best Lady“, „High Finish“ und der „Amateurmeister“ ausgespielt.Die jeweiligen Sieger erhalten einen Pokal. Teilnehmen können alle Vereinsmitglieder mit Partner.

Dartturnier

 

Neues Thekenteam bildet sich

Gestern Abend haben sich die ersten Mitglieder für das neue Thekenteam im Vereinsheim getroffen. Derzeit sind dies nur sechs feste Mitglieder, die die Bewirtung des Vereinsheim bewältigen wollen, es werden aber noch weitere gesucht um eine Entlastung der sechs zu bewirken. Wer noch Lust hat soll sich bitte bei Michael Ottenjann melden.

Party ohne Pause. Neues Konzept in Westum hat sich bewährt

EMSDETTEN. Neu war am Karnevalssonntag das Konzept der Westumer: Vom Frühschoppen mit Live-Musik, der im letzten Jahr erstmals stattfand, ging es am Sonntag ohne Pause direkt in den Prinzenball über. Bürgermeister Georg Moenikes hatte den Rathausschlüssel gerade einmal vor einer halben Stunde an Stadtprinz Dirk I. Albers übergeben, als sich die Mehrzweckhalle am Gymnasium schlagartig füllte. Um kurz nach 13 Uhr begann das Live-Programm mit einer Tanzeinlage der Wettringer Tanzgarde, bevor Laura Klähn ihren ersten großen Auftritt hatte. Der war auch gleich ein Erfolg. Pfiffe und Jubelschreie forderten eine Zugabe. Nach einer Schunkelrunde und dem Auftritt eines Elvis-Covers legten dann die “Höhner & Friends” los. Die Coverband aus Rheine sorgte schon im Vorjahr dafür, dass die Tanzfläche nicht mehr viel Freiraum bot. Und daran knüpften die Musiker auch in diesem Jahr an. Nach ihrem Auftritt dann die zweite Premiere des Tages: Nicht erst am Abend, sondern schon während des Frühschoppens wurde das neue Saalprinzenpaar, Marcel III. und Nicole I. zur Mühlen proklamiert. In den letzten Jahren konnten sich nämlich abends zum Prinzenball nicht mehr ganz so viele Narren aufraffen, die schon seit morgens auf den Beinen waren. Das war nun anders: Die Festhalle war zum bersten gefüllt – nicht nur mit Westumern. Der Täötenclub, der Elferrat 2014 der Dorfbauern und viele Narren aus anderen Vereinen feierten gemeinsam mit den Westumern ihr neues Prinzenpaar. Und auch sie feierten mit: viele Flüchtlinge aus der benachbarten Unterkunft am Hallenbad. Da wurde spontan Schminke für die Kinder organisiert, die neugierig die Bühne erkundeten und der Vorstand spendierte Cola und Fanta. Gemeinsam jubelte man dann auch dem Duo BaLi zu, die erneut den Höhepunkt des Frühschoppens darstellten.

“Lasst die Party beginnen!”

Dann nahm der Elferrat das Prinzenpaar 2015, Chris I. Albers und Franziska I. Diekhues in stählerne Gefangenschaft. Der Deal: Freilassung gegen Zepter. Als Prinz Marcel III. das dann endlich Zepter von seinem Vorgänger Chris I. Albers erhielt, regnete es Konfetti und die Geisterpiraten vom Elferrat 2016 waren nicht mehr zu halten. Ob Prinzessin Nicole I. denn auch noch ein Wort an die Narrenschar richten wolle, fragte Präsident Stefan Lüke. Die Antwort war so knapp wie die Session, brachte es aber ebenso knackig auf den Punkt: “Was soll ich groß sagen? Lasst die Party beginnen!” Und die Party begann. Von der Polonaise über Schunkelwalzer bis zum We-will-rock-you auf den Knien – alles war dabei. Zwar lichteten sich so langsam die Reihen, als die KGE am Abend ihren obligatorischen Saalbesuch über die Bühne gebracht hatte, im Karnevalscomitee der Westumer war man sich aber dennoch einig: Die Prinzenproklamation in den Nachmittag zu legen war die richtige Entscheidung.

 

PRESSE-INFORMATION
Westumer Karnevals Comitee (WKC) der
Westumer Schützengesellschaft Emsdetten e.V. gegr. 1713
Redaktion: Marcel Schlüter
Fotos: Marcel Schlüter