Frühschoppen

Liebe Mitglieder,

am Schützenfestsonntag veranstaltete unserer Gesellschaft einen Frühschoppen hinter dem Vereinsheim. Höhepunkt dieser Veranstaltung war die Ehrung unserer langjährigen Vereinsmitglieder sowie der Spielmannzugs- und Schießmannschaftsjubilare.

Die Königsjubilare werden am 21.08. gesondert geehrt.

Um 11,00 Uhr, pünktlich zum Beginn, setzte der Regen ein. Bange Blicke wurden gen Himmel gerichtet. “Hoffentlich regnet es sich nicht ein” war immer wieder zu hören. Der Platz hinter dem Vereinsheim füllte sich so nach und nach. Und als dann auch noch die Sonne rauskam, konnten die Ehrungen bei bester Stimmung vorgenommen werden.

Unsere Spielmannzugsjubilare

Der Frühschoppen wurde zum Dämmerschoppen. Die letzten Gäste verließen gegen 19.30 Uhr das Gelände. Wenn auch alle Schützenbrüder- und Schwestern das “echte” Schützenfest vermissten, so war der Frühschoppen doch eine kleinen Entschädigung.

Rudi Kattenbeck, 60 Jahre Mitglied der Gesellschaft.
Erich und Franz Heckmann, auch im fortgeschrittenen Alter aktive Mitglieder. Erich wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Franz bekam nachträglich seine Urkunde für 60 Jahre Vogelkönig.
Kirchlicher Beistand für die Westumer
Nachwuchs für die Senioren
Andreas Wiese an der Stange

Alles Gute für das Jahr 2021

Lieber Schützenbruder,

das Jahr 2020 ist voll von neuen Erfahrungen gewesen. Auf einige dieser Erfahrungen hätte man sicherlich verzichten können, doch gibt es wahrscheinlich auch für Dich positive Dinge, die Dich in diesem Jahr beschäftigt haben: mehr Solidarität, mal Zuhause entrümpelt, zur Besinnung kommen, die eigene Gesundheit wertschätzen. Ich freue mich schon auf den Babyboom, der nach der langen Zeit in häuslicher Gemeinsamkeit kommen wird.

Bedanken möchte ich mich bei Dir, dass Du uns trotz des Ausfalls der Veranstaltungen nach dem Karnevalsfest weiterhin die Treue hältst. Es wird auch wieder eine andere Zeit kommen, in der die Westumer Schützengesellschaft erneut für alle Altersgruppen kulturelle, musische, sportliche und gemeinschaftliche Angebote organisiert und durchführt.

Leider wird uns die aktuelle Lage noch etwas begleiten. Die Impfungen haben jetzt zwar schon begonnen, aber es wird noch eine Weile dauern, bis das Leben sich wieder normalisieren kann. Ich werde Dich natürlich auf dem Laufenden halten, wie sich die Situation bei uns verändert. So wird Ende Januar ein weiteres Schreiben von mir kommen, in dem Genaueres zu der geplanten außerordentlichen Generalversammlung beschrieben wird und ob diese am 14.02.2021 (Sonntag) stattfinden kann.

Zur Überbrückung der Wartezeit haben wir Dir ein kleines Päckchen geschnürt, in dem Du diverse nützliche Utensilien findest, die Du nutzen kannst um das Jahr 2021 zu begrüßen. Ich hoffe, Dir gefällt, was wir ausgesucht haben, um Dir eine kleine Freude zu bereiten.

Dir und Deiner Familie wüsche ich alles Gute und beste Gesundheit,

Dein

Maik Bothe

(1. Vorsitzender)

Neue Pandemie – Maßnahmen

Liebe Mitglieder,

nach wie vor wird das Vereinsleiben unserer Westumer Schützengesellschaft stark von der Corona-Pandemie beeinflusst. Nach der erfolgten Verschärfung der Maßnahmen sieht sich der Vorstand unserer Gesellschaft gezwungen, alle noch ausstehenden Termine in diesem Jahr abzusagen.

Im Einzelnen handelt es sich um die Veranstaltungen Weihnachtsmarkt, Generalversammlung, Stephanus-Steinigen, Doppelkopfturnier und die große Silvesterparty.  Die Generalversammlung soll im kommenden Jahr, möglichst zeitnah (evtl. im Monat Februar), nachgeholt werden. 

Das Vereinsheim wird zunächst für 4 Wochen geschlossen. Ob es im Dezember dieses Jahres wieder geöffnet werden kann, muss abgewartet werden. Wir werden uns an den vorgegebenen Corona – Richtlinien orientieren.

Die Vereinsmitglieder werden in Kürze mittels eines persönlichen Schreibens auf die aktuelle Situation hingewiesen. Sobald es neue Informationen gibt, werden sie umgehend an die Mitglieder weitergegeben.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!!!

Unsere Jubilare 2020

25 Jahre Vogelkönig: Thomas Hullermann und Brigitte Michelke
25 Jahre Männerkönig: Andreas Glohr und Frau Henrike
25 Jahre Sternkönig: Dieter Albers und Frau Mechthild
40 Jahre Vogelkönig: Manfred Bünker und Silke Vollstädt
40 Jahre Sternkönig: Rudi Kattenbeck
60 Jahre Sternkönig: Karl-Heinz Brockhöft
60 Jahre Vogelkönig: Ferdi Kammering
Nicht auf den Bildern:
50 Jahre Vogelkönig: Paul Schulz und Frau Elisabeth

Von links nach rechts: Karl-Heinz Brockhöft, Dieter Albers und Frau Mechtild, Thomas Hullermann mit Brigitte Michelke, Andreas Glohr  mit Frau Henrike, Manfred Bünker mit Silke Vollstädt, Ferdi Kammering, Rudi Kattenbeck

Unsere Könige 2020

Sternkönig: Frank Erpenstein mit Frau Margret
Männerkönig: Hans-Georg Wiese und Frau Rita
Vogelkönig: Andreas Wiese mit Sara-Lisa Büchter

Von links nach rechts: Frank Erpenstein mit Ehefrau Margret, Hansi Wiese mit Ehefrau Rita, Andreas Wiese mit Sara-Lisa Büchter.

Infos der Westumer Schützengesellschaft

Liebe Mitglieder,

auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie hat der geschäftsführende Vorstand der Westumer Schützengesellschaft beschlossen, alle Veranstaltungen bis Ende April abzusagen. Darunter fällt unter anderem die Karnevalsnachlese, die auf noch unbestimmte Zeit verschoben wird.  Unser Doppelkopfturnier zu Ostern wird ebenfalls zunächst abgesagt. Ob es evtl. zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen wird .kann jetzt noch nicht gesagt werden. Weiterhin wird das Vereinsheim bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Der geschäftsführende Vorstand  bittet um Verständnis..

Vereinsmeisterschaft der Westumer im Darten / Stimmung wie im Ally-Pally

„So viele aktive Darter hatten wir bei unseren Vereinsmeistershaften bisher noch nie“ jubelten die Organisatoren am Samstagabend in der Gaststätte Liberty. Sage und schreibe 32 aktive Spieler kämpften um die begehrten Pokale in Emsdettens Darthochburg. Nicht nur die Rekordteilnehmerzahl lies die Herzen der Organisatoren höherschlagen. Auch viele passive Mitglieder der Schlösserbrüder hatten sich eingefunden, um den spannenden Wettkämpfen beizuwohnen. „Wenn man die Resonanz sieht, macht es einfach Spaß, diese Vereinsmeisterschaften zu organisieren“ freuten sich Jutta Wiemer und Klaus Beike, die sich seit Jahren um die Durchführung des Turnieres kümmern, dass aus dem Vereinsleben der Westumer nicht mehr wegzudenken ist.  Die beiden sorgten für einen reibungslosen Ablauf von der Anmeldung bis hin zur Siegerehrung. Vor Beginn der Wettkämpfe begrüßte Matthias Röhring die aktiven Darter sowie die interessierten Zuschauer.  Er dankte dem Wirtepaar Olli und Nico Ahrens, dass sie, wie bereits in den vergangenen Jahren, ihre Gaststätte für das Turnier zur Verfügung gestellt hatten.
Die Spannung war förmlich greifbar, als die Wettbewerbe begannen. Jubel nach gewonnen Spielen, Enttäuschung nach Niederlagen. Fachmännisch  wurden die Spiele kommentiert und Tipps an die Konkurrenten gegeben. Die Stimmung im berühmten Ally-Pally hätte nicht besser sein können. Nach spannenden Wettkämpfen kam es schließlich zum großen Finale. Chris Albers und Jochen Beike lieferten sich ein begeisterndes Duell.  Am Ende hatte Chris  ganz knapp die Nase vorn. Jubel und Begeisterung, als er den entscheidenden Wurf setzte. Glückwünsche und begeisterndes Schulterklopfen galten dem Sieger. Aber auch Anerkennung für den unterlegenen Finalisten Jochen Beike, der wie in den beiden vorhergehenden Turnieren Vizemeister wurde.  „Kopf hoch, Jochen. Beim nächsten Mal wird es klappen“, munterten ihn die Mitspieler auf.  Einen hervorragenden 3. Platz sicherte sich Klaus Beike, Bruder von Jochen.
Den Titel „High Finish“ konnte Stephan Kamp für sich verbuchen.
Den Pokal für die „Best Lady“ nahm Laura Aupke entgegen, die diesen Titel bereits vor 2 Jahren erlangen konnte.
Amateurmeister (Darter, die nicht in Spielgemeinschaften organsiert sind) wurde in diesem Jahr, ebenfalls zum wiederholten Mal, Jens Westers.

von links nach rechts: Laura Aupke, Turnierleiter Matthias Röhring, Jens Westers, Stephan Kamp, Klaus Beike, Jochen Beike und Chris Albers

Nachdem sich die Anspannung etwas gelegt hatte, nahm der 1. Vorsitzende der Westumer, Maik Bothe, die Siegerehrung vor und überreichte die Pokale.

Bei der anschließenden „After-Dart-Party“ wurden die Pokalsieger bis tief in die Nacht gefeiert. Erfreulich, dass mit Julian Frieling ein neues Mitglied in die Westumer Schützengesellschaft aufgenommen wurde. Einig waren sich die aktiven Darter und Zuschauer – dieser Abend war Werbung für den Dartsport und für die Westumer Schützengesellschaft.

Dart – Vereinsmeisterschaften der Westumer

Das rauschende Karnevalsfest der Westumer ist allen Mitgliedern noch in bester Erinnerung und schon steht das nächste Ereignis an. Am kommenden Samstag, den 07.03.20 finden die Vereinsmeisterschaften im Darten in der Gaststätte Liberty statt.  Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder mit ihren  Partnern.

Die Pokalverteidiger des vergangenen Jahres
Best Lady 2019 Anna Westers

In den vergangenen Jahren herrschten immer eine tolle Atmosphäre und knisternde Spannung im „Olli-Pally“ von Emsdetten.  „Das wird auch in diesem Jahr so sein“, versprechen Jutta Wiemer und Klaus Beike, die das Turnier seit Jahren organisieren.  Die Turnierleitung  liegt wieder in den bewährten Händen von Matthias Röhring. Es werden die Wettbewerbe „Best Lady“, „High Finish“ und der „Amateurmeister“ ausgespielt. Die jeweiligen Sieger erhalten einen Pokal.

Anmeldungen werden ab 18.00 Uhr entgegengenommen.

Die Wettkämpfe beginnen um 19.00 Uhr.

Tag der offenen Tür unserer Wagenbauer

-ero-Emsdetten. Asterix und Obelix bringen die Westumer Wagenbauer auf ihren Prunkwagen. Am Rosenmontag wird er im großen Narrenzug durch die Innenstadt den Bürgerinnen und Bürgern am Straßenrand vorgestellt. „Die beiden Gallier kämpfen stets auf der Seite der Guten gegen den Imperator Cäsar und die Römer. Bei uns kämpft er aktuell gegen die Briten, die der Europäischen Union gerade den Rücken gekehrt haben“, informieren die Männer um Wagenbauchef Frank Rotert.

Groß, groß, übergroß werden die Figuren gebaut. Würden sie fest stehend auf dem Narrenschiff befestigt, könnten sie erst nach dem Verlassen der Halle hinter dem Vereinsheim aufgestellt werden. „Wir bauen sie sofort auf, jedoch so, dass wir die auf- und abklappen können“, war beim Besuch zu erfahren.

Am Samstag sind alle Mitglieder der ältesten Schützengesellschaft der Stadt  ab 15.11 Uhr eingeladen, die beiden Narrenschiffe eingehend unter die Lupe zu nehmen. Zweiter Wagen der Westumer ist traditionell die Festwagen des Kinderprinzenpaares. Erstmals hat der närrische Nachwuchs am Samstag die Gelegenheit, hoch oben im Thron zu testen, welche Gefühle es auslöst, hoch oben im Thron auf dem Narrenschiff zu stehen und den kleinen und großen Narren zuzujubeln und Kamelle zu verteilen. Spiele und viele andere Dinge für die kleinen und großen Besucher sind ebenfalls vorbereitet, so dass einer recht kurzweiligen Veranstaltung nichts im Wege steht.

„Natürlich sorgen wir am Samstag auch für das leibliche Wohl der kleinen und großen Gäste. Wir bieten heiße und kühle Getränke ebenso an wie Kaffee und Kuchen“, freuen sich die Wagenbauer auf hoffentlich viele Gäste. Und die werden überrascht sein, was sie zu sehen bekommen.

Silvester und Doppelkopf im Vereinsheim

Zum Abschluss des Jahres 2019 präsentierte die Westumer Schützengesellschaft ihren Mitgliedern und Freunden nochmal ein absolutes Highlight. Die stimmungsvolle Silvesterparty fand auch in diesem Jahr wieder großen Anklang. Hatten sich zu Beginn der Party die Gäste zunächst am reichhaltigen Buffet gestärkt, so stieg die Stimmung von Minute zu Minute. Nachdem um Mitternacht das neue Jahr begrüßt wurde, gab es im Anschluss nochmals die Möglichkeit, Leckereien  vom Mitternachtsbuffet zu genießen. Anschließend ging die ausgelassene Party dann, angeheizt von DJ Michel, bis in die frühen Morgenstunden weiter.

Bereits am 28.12. fand das offene Doppelkopfturnier der Gesellschaft statt. Wurde am 2. Weihnachtsfeiertag im Vereinsheim der Westumer noch der Stephanus gesteinigt, so verwandelte sich am Tag darauf das Zuhause der ältesten Schützengesellschaft Emsdettens in eine Doppelkopfhochburg. Eine stattliche Anzahl Spieler durfte der Turnierleiter Hansi Wiese begrüßen.
Für das leibliche Wohl war selbstverständlich gesorgt. Bei einem kühlen Pils und einer leckeren Frikadelle macht das Kartenspielen natürlich noch viel mehr Spaß.

von links; 3. Platz Heinz Erdker, 1. Platz Willi Hansmeyer, 2. Platz Reinhard Brandhoff

Nach spannendem Turnierverlauf belegte Willi Hansmeyer mit 78 Punkten den 1. Platz.  Er durfte sich über ein Preisgeld von 150,00 Euro freuen. Den zweiten Platz mit 58 Punkten und ein Preisgeld von 100,00 Euro sicherte sich Reinhard Brandhoff vor Heinz Erdker, der mit 52 Punkten einen  hervorragenden 3. Platz belegte und 50,00 Euro Preisgeld für sich verbuchen durfte. Die Nächstplatzierten erhielten weitere schöne Sachpreise.
Turnierleiter Hansi Wiese gratulierte die Gewinner und wies schon mal auf das nächste Doppelkopfturnier der Westumer Schützengesellschaft hin. Es wird am Karsamstag, den 11.04.20 im Vereinsheim stattfinden.

Doppelkopf und Apres-Ski-Party

Emsdetten. Nicht nur Mitglieder der Westumer Schützengesellschaft sind zu den beiden letzten Veranstaltungen in diesem Jahr ins Vereinsheim eingeladen. Schon Tradition hat das Stephanus- Steinigen am 2. Weihnachtstag (Donnerstag). Am kommenden Freitag wird bereits um  10.30 Uhr geöffnet. Gemütlichkeit ist beim Frühschoppen mittlerweile Trumpf, der von Jahr zu Jahr mehr und mehr Teilnehmer anzieht.

Am Freitag (27. Dezember) lädt die älteste Schützengesellschaft der Stadt wieder zum offenen Doppelkopfturnier ein. Einlass ist ab 17 Uhr. Die ersten Karten werden ab 18 Uhr verteilt. Ein Startgeld von acht Euro wird erhoben. Der Sieger darf 150 Euro einstreichen.100 Euro bekommt der Zweitplatzierte. Der dritte Platz wird mit 0 Euro belohnt. Attraktive Sachpreise .sind ebenfalls zu gewinnen. Er teilnehmen möchte, muss wenigstens 18 Jahre alt sein.

Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen natürlich gesorgt. Kühle wie warme Getränke gehören zum Angebot und auch Frikadellen und Mottenechten sind zu bekommen.

Voranmeldungen für das Doppelkopf-Turnier nimmt 2. Vorsitzender Hans-Georg Wiese unter der Handy-Nummer 0170 4368959 entgegen. Ferner hängt ab sofort eine Liste im Vereinsheim aus, in die sich Interessenten eintragen können. Wer sich kurzfristig zur Teilnahme entscheidet, kann das noch bis unmittelbar vor Turnierbeginn tun.

Eine Après-Ski-Party wird am 18. Januar 2020 (Samstag) erstmals in der mehr als 300-jährigen Geschichte der Westumer Schützengesellschaft gefeiert, nicht im Vereinsheim, sondern auf Hof Holz am Grünring. Mit dabei ist auch eine echte Ski-Schirmbar. Ab 16 Uhr startet die Hütten-Party mit viel Musik. Wer in Ski-Kleidung zur Fete kommt, erhält einen „Willi“ kostenlos. „Flöff“, die Alternative zum Glühwein ist auch an diesem Tag neben kühlen und heißen Getränken im Angebot.

Mehr als 100 Karten sind für die Fete bereits verkauft. Wer mitfeiern möchte, kann unter der Handynummer 0171/4138902 bei Marcel zur Mühlen Karten zum Preis von sieben Euro bestellen.